FANDOM


Jan Seifert 2

Jan Seifert bei der Mannschaftsvorstellung von Dynamo Dresden zum Beginn der Saison 2008/09

Jan Seifert (* 14. Oktober 1968) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Jan Seifert begann seine Profikarriere beim Chemnitzer FC. Über den SC Freiburg und den VfB Leipzig kam er zum FSV Zwickau, wo er sich einen Namen als Abwehrspieler machte. Mit der SpVgg Unterhaching erreichte er den größten Erfolg seiner Karriere, den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga. Zwei Abstiege nacheinander bis in die Regionalliga Süd machte er noch mit, bevor er sich zu Dynamo Dresden in heimatliche Gefilde zurückzog. Seifert erzielte in 191 Spielen in der 2. Bundesliga immerhin 19 Tore und in 61 Spielen in der 1. Bundesliga fünf Tore.

Nach einer Saison als Spieler bei Dynamo Dresden wechselte Seifert im Sommer 2005 in den Trainerstab. Er trainierte bis 2007 die zweite Mannschaft von Dynamo und wurde mit dem Trainerwechsel am 25. September 2007 zum Co-Trainer von Eduard Geyer bei der ersten Mannschaft. Infolge der Beurlaubung von Geyers Nachfolger Ruud Kaiser übernahm Seifert am 5. Oktober 2009 wieder das Traineramt bei der zweiten Mannschaft.[1] Im Juli 2010 übernahm Seifert den Landesligisten Radebeuler BC 08.

Stationen als Spieler Bearbeiten

Stationen als Trainer Bearbeiten

  • 2005-2007 Dynamo Dresden Amateure
  • 2007-2009 Co-Trainer Dynamo Dresden 1. Mannschaft
  • 2009-2010 Dynamo Dresden 2. Mannschaft
  • ab 2010 Radebeuler Ballspiel Club 1908

Einzelnachweis Bearbeiten

  1. SG Dynamo beurlaubt Ruud Kaiser. Offizielle Internetseite der SG Dynamo Dresden, abgerufen am 4. Oktober 2009.
  2. http://www.leubnitzer-sv.de Abgerufen am 9. August 2008

Weblinks Bearbeiten


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.