FANDOM


Jürgen Hildebrandt (* 24. Juli 1948 in Halle (Saale)) ist ein deutscher Handballtrainer und ehemaliger Handballspieler.

Der 1,90 Meter große Hildebrandt begann mit dem Handballspiel 1958 bei SG Dynamo Halle und spielte ab 1968 beim SC Dynamo Berlin[1]. 1982 beendete er seine aktive Laufbahn bei der BSG Stahl Brandenburg[2].

Er stand 173 mal[3] im Aufgebot der Männer-Handballnationalmannschaft der DDR, bei der Weltmeisterschaft (WM) 1974 wurde er mit dem Nationalteam Vize-Weltmeister und bei der WM 1978 Dritter[4]. Er spielte für die DDR auch bei den Olympischen Spielen 1972[5].

Ab 1978 war Jürgen Hildebrand hauptamtlicher Trainer im Trainingszentrum der SG Dynamo Brandenburg-West. Heute ist Jürgen Hildebrand erster Vorsitzender des SV63 Brandenburg/West(Stand: 2010). Sein Verdienst ist unter anderem, der Umbau des Vereins vom reinen Jugend-Trainingszentum, zum vollwertigen Handballverein mit Jugend-, Männer- und Frauenmannschaften. Größter sportlicher Erfolg des SV63 Brandenburg/West war unter anderen, der Aufstieg der ersten Männermannschaft 2006 in die Regionalliga Nordost.[6]

Weblinks Bearbeiten

Belege Bearbeiten

  1. www.sv63.de
  2. Handewitter Rundschau, 11. Dezember 2008
  3. Berliner Zeitung, 30. Mai 2002, auf www.berlinonline.de
  4. www.dhb.de
  5. Olympia-Statistik Jürgen Hildebrandts bei www.sports-reference.com
  6. www.sv63.de

en:Jürgen Hildebrand

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.