FANDOM


Irina Meszynski (* 24. März 1962 in Berlin), ist eine deutsche Leichtathletin, die in den 1970er und 1980er Jahren - für die DDR startend - im Diskuswerfen erfolgreich war. Am 17. August 1984 stellte sie in Prag mit der Weite von 73,36 Metern einen Weltrekord auf. Damit belegte sie noch Ende 2006 Platz 6 der ewigen Weltbestenliste.

1979 wurde sie Junioren-Europameisterin, 1982 und 1986 nahm sie ohne Medaillenerfolg an den Europameisterschaften teil. 1982 wurde sie DDR-Meisterin (67,84 m).

Einsätze bei internationalen Höhepunkten im einzelnenBearbeiten

  • 1979, Junioren-Europameisterschaft: Platz 1 (55,80 - ungültig - 57,46 - 55,98 - 52,72 - 60,30)
  • 1982, Europameisterschaft: Platz 8 (59,80 - 63,78 - ungültig - 63,66 - ungültig - ungültig)
  • 1986, Europameisterschaft: Platz 4 (ungültig - 63,14-ungültig - 60,42 - 65,20- 65,12)

Irina Meszynski startete für den TSC Berlin. In ihrer Wettkampfzeit war sie 1,76 m groß und 97 kg schwer.


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.