FANDOM



Die Interessengemeinschaft Mittelrheinischer Karneval (IGMK) ist ein Regionalverband des Bundes Deutscher Karneval e. V. (BDK) mit Sitz in Mainz. Gegründet wurde der Verband am 5. Februar 1946 in Alzey. Mit nahezu 500 Mitgliedsvereinen ist die IGMK der mitgliederstärkste Regionalverband im BDK. Die in Mainz von 1837 bis 1848 entwickelte politisch-literarische Form des Karnevals wurde auch für die meisten der im Laufe von 150 Jahren ins Leben gerufenen Fastnachtsgesellschaften Richtschnur.


Die Interessengemeinschaft umfasst Hessen und weite Teile von Rheinland-Pfalz. Sie ist in acht Bezirksverbände gegliedert:

Bezirk Nr. Gebiet Mitgliedsvereine ältester Verein
Bezirk I Mainz/Rheinhessen über 100 Mainzer Ranzengarde von 1837
Bezirk II Frankfurt am Main ca. 50 "Heddemer Käwwern" von 1882
Bezirk III Darmstadt/Odenwald ca. 50 Karnevalgesellschaft 1846 in Darmstadt
Bezirk IV Main-Kinzig ca. 40 Narrengilde im TV 1861 Neu-Isenburg
Bezirk V Mittelrhein/Nahe 55 Binger Karneval-Verein von 1833
Bezirk VI Main-Taunus 54 Camevalverein Bad Camberg von 1832
Bezirk VII Oberhessen 105 "Kikiriki Freiensteinau" von 1901
Bezirk VIII Wiesbaden/Rheingau 34 "Wiesbadener Carneval- Gesellschaft Sprudel" von 1862


Siehe auchBearbeiten

Weblinks Bearbeiten


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.