FANDOM


Das Institut für Umweltphysik Bremen (IUO) ist ein Fachinstitut der Universität Bremen.

Ziel der Wissenschaftler des Instituts für Umweltphysik (IUP) ist das "System Erde" mit physikalischen Mitteln zu erforschen. Das Institut ist im Fachbereich 1 Physik/Elektrotechnik angesiedelt.

Fernerkundung Bearbeiten

Die AG Fernerkundung (Prof. J. Notholt) erforscht die Erdatmosphäre mit Hilfe von Mikrowellensensoren. Sie führt Spurengasanalysen mittels FTIR-Transformation durch und untersucht Satellitenbilder zur Bestimmung von Polareis und Bodenmerkmalen.

Die AG betreibt eines der drei FTIR-Spektrometern dieser Qualität in Europa und gewinnt durch Lnagzeitreihen eine große Datenfülle mittels Differenzielle optische Absorptionsspektroskopie. Damit werden Spurengase identifiziert und Aerosolmessungen durchgeführt. Die Labormessungen überwiegend in Bremen durchgeführt werden, werden Feldmessungen mit mobilen Spektrometern an folgenden Standorten durchgeführt:

Die Messungen auf Spitsbergen, in Suriname und auf dem Forschungsschiff Polarstern erfolgen in enger Kooperation mit dem Alfred-Wegener-Institut Bremerhaven/Potsdam.

Physik und Chemie der Atmosphäre Bearbeiten

Die AG von Prof. J.P. Burrows arbeitet an der Bestimmung von Spektren atmosphärisch interessanter Gase mit Hilfe eines Fourier Transform Spektrometers. Es werden Messung von Aerosolen und Spurengasen in der Troposphäre ausgwertete und die wissenschaftlichen Unterstützung und Datenauswertung für Satellitenprojekten wie GOME (Global Ozone Monitoring Experiment) und SCIAMACHY bereitgestellt.

Ozeanographie Bearbeiten

Die AG untersucht Meeresströmungen auf ihren tatsächliche und poztentiellen Wärmetransport und ihre Wirkung auf die zusätzliche Erwärmung oder Abkühlung ihrer Umgebung und der Kontinente. Das Arbeitsgebiet umfasst die Beschaffung und Auswertung von ozeanischen Messdaten. Die AG befasst sich mit der Erforschung der innerozeanischen Zirkulation, welche für die Bilanzierung des Ozean-Wärmehaushaltes eine wichtige Einflussgrösse darstellt und damit für die Entwicklung des globalen Klimas von Belang ist. Weitere Forschungsthemen sind die Tiefenwasserbildung, die Vermischung (vertikale Vermischung bei Hydrothermalsysteme) und Auftriebssysteme.

Terrestrische Umweltphysik Bearbeiten

Die AG untersucht Transportprozesse in terrestrischen Systemen mit einem Fokus auf langlebige radioaktive Isotope, wie Cesium 137 und Strontium-90 , wie auch die Schwermetallbelastung von Böden. AG Leiter ist H. Fischer.

Ausgewählte Pulikationen Bearbeiten

Fernerkundung:

  • Jorn-Martin Sinnhuber, Jens Langer, Ulf Klein, Uwe Raalski, Klaus Kunzi, Otto Schrems (1998): Ground based millimeter-wave observations of Arctic ozone depletion during winter and spring of 1996/97 GEOPHYSICAL RESEARCH LETTERS

Quellen Bearbeiten


Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema Bearbeiten

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks Bearbeiten

Netzwerke Bearbeiten

Blogs Bearbeiten

Twitter Bearbeiten

Favicons GER Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.
53.110368.85103Koordinaten: 53° 6′ 37,3″ N, 8° 51′ 3,7″ O
<validator-fatal-error>


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.