FANDOM


Edit-clear Dieser Artikel ist noch nicht ausreichend wikifiziert.
Icon weblink Dieser Artikel ist nicht mit/von anderen Seiten verlinkt. Hilf mit und verlinke den Artikel!. (Mai 2010)

Unter dem Dach Institut für Sozialdienste (IfS) werden unterschiedliche Dienstleistungen zusammengefasst, die Menschen in Vorarlberg (Österreich) in psychischen und sozialen Notsituationen und Krisen Beratung und Unterstützung bieten. Ziel ist es, die psychosoziale Entwicklung Einzelner und der Gesellschaft zu fördern.

Pilotprojekte wie der IfS-Spagat, bei dem die Integration von Menschen mit Behinderung in den ersten Arbeitsmarkt gefördert wird, werden mittlerweile auch in anderen europäischen Ländern erfolgreich durchgeführt. Auch das Jugend-Intensiv-Programm wurde als erfolgreiches Betreuungskonzept für Jugendliche in akuten Krisen vom IfS entwickelt. In einem 10 wöchigen Auslandsaufenthalt wird eine bewusste Distanz zur eigenen Kultur hergestellt, um frühzeitig auf dissoziale Verhaltensweisen zu reagieren.

Das IfS ist politisch unabhängig, konfessionell ungebunden und in allen Regionen Vorarlbergs tätig. Das Motto lautet "Wir helfen weiter". Die Hilfe zur Selbsthilfe steht immer im Vordergrund. Gegenüber den KlientInnen gelten grundlegende Verhaltensprinzipien. Dazu zählen die Wahrung der Anonymität und die Freiwilligkeit der Beratung. Das Angebot richtet sich an Kinder, Jugendliche, Erwachsene, ältere Menschen, Paare und Familien sowie an körperlich und geistig benachteiligte Menschen im Bundesland Vorarlberg.

Bereits im Jahr 2000 wurde vom IfS die erste Internetberatung in Österreich eingeführt.

Das Institut für Sozialdienste ist ein privater Verein. Die Durchführung der Aufgaben erfolgt in der "IfS-Gemeinnützigen GmbH" und in deren selbstständigen Einheiten. Die Ziele der Arbeit sind:

  • Hilfe zur Selbsthilfe
  • Verbesserung der Lebensqualität Benachteiligter und sozial Schwacher
  • Förderung der Akzeptanz sozialer Randgruppen in unserer Gesellschaft


WeblinkBearbeiten

www.ifs.at

Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.