Fandom


Ingo Brohl (* 10. April 1976 in Duisburg-Homberg, aufgewachsen in Moers) ist ein deutscher Politiker (CDU).

Brohl ist Diplom-Wirtschaftsjurist (FH) und arbeitet als freiberuflicher Unternehmens- und Organisationsberater. Zudem besitzt er einen Lehrauftrag für Kommunale Konzernsteuerung am Standort Recklinghausen der Westfälischen Hochschule im Fachbereich Wirtschaftsrecht.

Aus einer christdemokratischen Handwerkerfamilie stammend, trat Brohl 2003 in die CDU ein. Seit 2009 gehört er dem Rat der Stadt Moers an. 2013 übernahm er den Fraktionsvorsitz und führte die CDU mit 34,55% (+6,16%) erfolgreich durch die Kommunalwahl 2014. Die CDU stellt seit dieser Wahl mit Christoph Fleischhauer den Bürgermeister der Stadt Moers. Brohl gewann 2014 seinen Ratswahlbezirk Moers-Vinn mit 35,61% (+7,49%) erstmals direkt.

Seit 2012 ist er Vorsitzender der Kommunalpolitischen Vereinigung im Kreis Wesel und ist stellvertretender Bezirksvorsitzender.

Im Jahr 2016 wurde Brohl zum 1. Stellvertretenden Parteivorsitzenden der CDU im Kreis Wesel gewählt.

Brohl ist Delegierter zu den Bundes- und Landesparteitagen der CDU und gehört seit Ende 2016 auch dem Bezirksvorstand der CDU Niederrhein an.

Im Mai 2016 wählte ihn die CDU einstimmig zum Kandidaten für die Landtagswahl 2017 im Landtagswahlbezirk Wesel IV in NRW. Dieser Wahlkreis umfasst die gesamte Stadt Moers und Teile von Neukirchen-Vluyn.

 Schule Bearbeiten

Brohl machte sein Abitur am Grafschafter Gymnasium Moers in den Leistungskursen Geschichte (Kooperationskurs am Adolfinum Moers) und Mathematik. Seine Grundschulzeit verbrachte er an der katholischen St. Marien Grundschule.

 Sport Bearbeiten

Brohl war einige Jahre erfolgreich im Basketball aktiv. Als Trainer wurde er u.a. Westdeutscher Meister, nahm an Deutschen Meisterschaften teil und betreute Damenmannschaften bis zur 2. Bundesliga und Herrenmannschaften bis zur Regionalliga, damals die dritthöchste Liga.

 Privates Bearbeiten

Brohl ist verheiratet, hat eine Tochter und einen Sohn. Er wohnt in Moers-Stadtmitte.

Weblinks Bearbeiten


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.