FANDOM


Flag of Russia and Germany Igor Alexandrow Ice hockey pictogram
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 5. Februar 1973
Geburtsort Moskau, Russische SFSR
Größe 176 cm
Gewicht 83 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Spielerkarriere
1991–1993 Chimik Woskressensk
1993–1994 Springfield Indians
1994–1997 Chimik Woskressensk
1997–1998 Nürnberg Ice Tigers
1998–1999 Kölner Haie
1999–2000 Hannover Scorpions
2000–2002 Augsburger Panther
2002–2003 Iserlohn Roosters
2003–2004 Storhamar Dragons
2004–2005 Iserlohn Roosters
2005 HK MWD Twer
2005–2006 Adler Mannheim
2006 Nürnberg Ice Tigers
2006–2007 Metallurg Nowokusnezk
2007–2008 Füchse Duisburg
2008–2009 Herner EV

Igor Sergejewitsch Alexandrow (russ. Игорь Сергеевич Александров; * 5. Februar 1973 in Moskau, Russische SFSR) ist ein deutsch-russischer Eishockeyspieler, der zwölf Spielzeiten in der Deutschen Eishockey Liga aktiv war.

Karriere Bearbeiten

Der Stürmer begann seine Karriere in der höchsten russischen Spielklasse 1991 bei Chimik Woskressensk, nach einem einjährigen Abstecher nach Nordamerika zu den Springfield Indians in die AHL kehrte Alexandrow zur Saison 1994/95 nach Woskressensk zurück.

Während der Saison 1996/97 unterschrieb der Russe einen Vertrag bei den Nürnberg Ice Tigers aus der DEL, für die er bis 1998 auf dem Eis stand. Nach einem jeweils einjährigen Aufenthalt bei den Kölner Haien und den Hannover Scorpions stieß Alexandrow Saison 2000/01 zu den Augsburger Panthern, weitere DEL-Stationen waren die Iserlohn Roosters und Rekordmeister Adler Mannheim. 2006 kehrte Igor Alexandrow noch einmal zu den Ice Tigers zurück, doch noch während der laufenden Saison wechselte er wieder in die Superliga zu Metallurg Nowokusnezk.

Zur Saison 2007/08 unterzeichnete er einen Jahresvertrag bei den Füchsen Duisburg. Im Dezember 2008 wurde Alexandrow wegen fehlender Fitness aus dem Kader der Füchse gestrichen und spielte anschließend beim Kooperationspartner Herner EV in der Oberliga.[1]

Erfolge und Auszeichnungen Bearbeiten

Karrierestatistik Bearbeiten

Hauptrunde Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1991/92 Chimik Woskressensk RSL 22 5 1 6 2
1992/93 Chimik Woskressensk RSL 35 3 4 7 4
1993/94 Springfield Indians AHL 69 10 16 26 37 1 0 0 0 0
1994/95 Chimik Woskressensk RSL 24 4 4 8 6
1995/96 Chimik Woskressensk RSL 48 16 13 29 15
1996/97 Chimik Woskressensk RSL 22 8 12 20 16
1996/97 Nürnberg Ice Tigers DEL 22 13 10 23 4
1997/98 Nürnberg Ice Tigers DEL 48 26 18 44 61
1998/99 Kölner Haie DEL 49 16 10 26 24 5 0 1 1 0
1999/00 Hannover Scorpions DEL 54 21 23 44 28
2000/01 Augsburger Panther DEL 31 10 10 20 14
2001/02 Augsburger Panther DEL 60 7 15 22 24 4 2 0 2 2
2002/03 Iserlohn Roosters DEL 44 13 11 24 47
2003/04 Storhamar IL NOR 18 11 7 18 44 13 6 6 12 29
2004/05 Iserlohn Roosters DEL 23 5 7 12 14
2005/06 HK MWD Twer RSL 20 2 7 9 8
2005/06 Adler Mannheim DEL 18 1 4 5 14
2006/07 Nürnberg Ice Tigers DEL 8 0 0 0 2
2006/07 Metallurg Nowokusnezk RSL 8 0 1 1 14
2007/08 Füchse Duisburg DEL 52 14 23 37 36
2008/09 Füchse Duisburg DEL 15 1 4 5 8
2008/09 Herner EV OL 15 3 11 14 16
AHL gesamt 69 10 16 26 37 1 0 0 0 0
Superliga gesamt 179 38 42 80 65
DEL gesamt 424 127 135 262 276 9 2 1 3 2

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = Spiele insgesamt; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz)

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. spox.com, Füchse schmeißen Alexandrow raus

Weblinks Bearbeiten


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.