FANDOM


Horst Heese
Personalia
Geburtstag 31. Dezember 1943
Geburtsort DüsseldorfDeutschland
Position Mittelstürmer

Horst Heese (* 31. Dezember 1943 in Düsseldorf) ist ein ehemaliger Fußballspieler und Fußballtrainer.

Heese bestritt 149 Bundesligaspiele für den Wuppertaler SV, Eintracht Frankfurt und den HSV (1972 bis 1974). Als Trainer war er für Kickers Offenbach, 1. FC Nürnberg und die Frankfurter Eintracht tätig. Seit Jahren lebt Heese mit seiner Familie in der ostbelgischen Ortschaft Eupen.

Heese galt in seiner aktiven Zeit als ein Mittelstürmer, der mit jedem Einsatz den Torerfolg suchte und sich selbst dabei nicht schonte. Schon bald nachdem Trainer Erich Ribbeck ihn vom unterklassigen Wuppertaler SV zum Erstligisten Eintracht Frankfurt geholt hatte, wurde Heese das Attribut Kamikaze-Stürmer verliehen. Man sagte ihm nach, er gehe mit dem Kopf dorthin, wo andere Eintracht-Spieler den Fuß wegzogen. So schien Heese eine ideale Ergänzung zu der Frankfurter Mannschaft zu sein, die meist gepflegten technisch-versierten Fußball bevorzugte und nicht ganz zu Unrecht oft als Schönspieler bezeichnet wurde. Die genannten Eigenschaften veranlassten schließlich den HSV, Heese als Nachfolger für Uwe Seeler zu verpflichten.


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.