FANDOM


Herbert Holtfreter
Personalia
Geburtstag 21. November 1932
Geburtsort WismarDeutschland
Sterbedatum März 2003
Sterbeort WismarDeutschland
Position Stürmer

Herbert Holtfreter (* 21. November 1932 in Wismar; † März 2003) war ein deutscher Fußballspieler.

Holtfreter spielte bis 1951 für die SG Einheit Wismar. Ab 1951/52 trat er mit der BSG Motor Wismar ein Jahr in der höchsten DDR-Fußballklasse Oberliga an, bevor die BSG Motor wieder in die DDR-Liga abstieg. In dieser Saison erzielte Holtfreter als etatmäßiger Stürmer für die Wismaraner insgesamt zehn Tore in 35 Spielen. Bis November 1954 spielte Holtfreter noch 51-mal für Wismar in der Liga und schoss dort 29 Tore.

Im November 1954 wechselte Holtfreter gemeinsam mit Heinz Minuth zur neuen Oberliga-Mannschaft des SC Empor Rostock. Für Empor absolvierte er insgesamt 110 Einsätze in der Oberliga und schoss dabei 30 Tore, sowie 15 Spiele im FDGB-Pokal, in denen er zwölf Tore erzielte. Mit dem SC Empor erreichte Holtfreter 1955 das Pokalfinale, verlor aber mit seiner Mannschaft gegen den SC Wismut Karl-Marx-Stadt mit 2:3. Als Rostock nach dem Abstieg aus der Oberliga 1957 in der zweitklassigen DDR-Liga spielen musste, ging Holtfreter zwischenzeitlich in den Westen zu Holstein Kiel, kam aber schon nach kurzer Zeit nach Mecklenburg zurück.

Nach seiner Zeit in Rostock kehrte Holtfreter nach Wismar zurück und schloss sich der TSG Wismar an, für die er noch zwei Jahre in der DDR-Liga spielte und in 28 Spielen drei Tore erzielte. Sein letztes DDR-Liga-Spiel für die TSG bestritt Holtfreter am 8. Mai 1966 bei Vorwärts Neubrandenburg (0:0).

Erfolge Bearbeiten

  • FDGB-Pokalfinale: 1955 (Empor Rostock)


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.