FANDOM


Herbert Dreßler (* 24. September 1926; † 9. Februar 2010) war ein deutscher Politiker (CDU). Er war von 1988 bis 1990 Vorsitzender des Bezirksverbandes Dresden der CDU.

Leben Bearbeiten

Dreßler war nach dem Besuch der Oberschule in Leipzig als Maschinenschlosser tätig. Nach einem Studium am Berufsschullehrerinstitut in Dresden unterrichtete er von 1949 bis 1968 als Berufsschullehrer in Pirna. Im Fernstudium erwarb er 1977 den akademischen Grad eines Diplomstaatswissenschaftlers.

Dreßler wurde 1948 Mitglied der Christlich-Demokratischen Union Deutschlands (CDU) in der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ) und übte gesellschaftliche Funktionen in der Partei, im Freien Deutschen Gewerkschaftsbund (FDGB) und in der Nationalen Front der DDR aus. Ab 1968 war er stellvertretender Vorsitzender des Bezirksverbandes Dresden der CDU und Mitglied des Bezirkssekretariats Dresden der Nationalen Front. Am 25. Januar 1988 wurde er zum Dresdner CDU-Bezirksvorsitzenden gewählt.[1] Diese Funktion behielt er bis 1990. Auf dem Sonderparteitag der CDU in Berlin im Dezember 1989 wurde er zum Mitglied des Parteivorstandes gewählt.[2]

Dreßler starb im Alter von 83 Jahren.[3]

Auszeichnungen Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Herbert Dreßler zum neuen Bezirksvorsitzenden gewählt. In: Neue Zeit, 26. Januar 1988, S. 2.
  2. Ergebnisse der Wahlen zu den Leitungsgremien. In: Neue Zeit, 18. Dezember 1989, S. 2.
  3. Traueranzeige in der Sächsischen Zeitung vom 13. Februar 2010 (abgerufen am 4. Dezember 2017).


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.