FANDOM


Helmut Fink (* 1965 in Nürnberg) ist ein deutscher Physiker, Herausgeber mehrerer Bücher und ein Vizepräsident des Humanistischen Verbandes Deutschlands (HVD).[1]

Leben und Wirken Bearbeiten

Nach dem Abitur an einem staatlichen Humanistischen Gymnasium studierte Helmut Fink Physik an der Universität Erlangen, das Studium schloss er als Diplom-Physiker ab. Seitdem arbeitet er am Institut für Theoretische Physik I der Universität Erlangen. Sein Spezialgebiet ist die Interpretation der Quantentheorie.

Fink trat Anfang der 1990er Jahre aus einer der christlichen Kirchen aus und in eine HVD-Vorgängerorganisation ein.[2] Zwischen 1999 und 2015 war er Präsident des Humanistischen Verbandes in Bayern.[3] Außerdem ist Fink Mitbegründer des Erlebnismuseums Turm der Sinne in Nürnberg und dort Referent für Wissenschaft und Philosophie, Gründungsmitglied der Gesellschaft für kritische Philosophie in Nürnberg sowie seit 2006 Mitglied im Präsidium des HVD-Bundesverbandes und seit 2009 Vizepräsident der Humanistischen Akademie Bayern. Seit Ende 2012 hat er außerdem den Vorsitz des Koordinierungsrates säkularer Organisationen inne.[4] Bis zum Jahr 2014 war er einige Male als Autor für das HVD-Magazin diesseits tätig.[5]

Seit Juli 2014 arbeitet er für die Giordano-Bruno-Stiftung auf Teilzeitbasis als Lektor und Fachberichterstatter für wissenschaftliche und philosophische Themen.[4]

Fußnoten Bearbeiten

  1. humanismus.de: Präsidium des Humanistischen Verbandes Deutschlands
  2. Michael Blume: Humanismus in Weltanschauungsgemeinschaften – Web-Interview mit dem HVD-Vizepräsidenten Helmut Fink. (Interview) In: SciLogs. 13. Mai 2013, abgerufen am 1. Dezember 2015.
  3. HVD Bayern wählt neues Präsidium, abgerufen am 1. Dezember 2015
  4. 4,0 4,1 Fink, Helmut. (Kurzbiografie) Dipl.-Physiker, Fachreferent für Wissenschaft und Philosophie. In: Giordano-Bruno-Stiftung. 2014, abgerufen am 8. November 2015.
  5. Helmut Fink. In: diesseits.de. 2015, abgerufen am 8. November 2015.

Weblinks Bearbeiten


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.