FANDOM


Hella Jurich Volleyball (beach) pictogram
Hella-Jurich
bei der Smart Beach Tour 2008 in Bonn
Porträt
Geburtstag 28. Dezember 1980
Geburtsort Tokio, Japan
Größe 1,80 m
Partnerin Antje Röder
Verein Marzahner VC
Nationale Rangliste Position 9
Erfolge
2004 - Deutsche Meisterin
2006 - 2. Platz DM
2008 - 2. Platz DM
(Stand: 18. November 2009)

Hella Jurich (* 28. Dezember 1980 in Tokio, Japan) ist eine deutsche Beachvolleyballspielerin. Mit Rieke Brink-Abeler als Partnerin war sie 2004 deutsche Meisterin.

KarriereBearbeiten

Hella Jurich begann 1990 mit dem Volleyball in der Halle. Im Mai 2000 spielte sie ihr erstes Beachvolleyball-Turnier. 2003 gründete sie ein Duo mit Rieke Brink-Abeler, das im ersten Jahr keine großen Erfolge vorweisen konnte. 2004 traten die beiden Damen aus Münster als Außenseiterinnen bei der Deutschen Meisterschaft in Timmendorfer Strand an und besiegten im Finale die Olympia-Teilnehmerinnen Stephanie Pohl / Okka Rau. Im folgenden Jahr belegten sie den 13. Platz der Weltmeisterschaft in Berlin und nahmen erstmals an der World Tour teil. 2006 schafften sie es bei einigen Turnieren der Weltserie auf Rang fünf und erreichten das Finale der Deutschen Meisterschaft, das sie gegen Sara Goller / Laura Ludwig verloren. Bei der WM 2007 in Gstaad blieben sie in der Vorrunde sowie im deutschen Duell der ersten Hauptrunde gegen Banck / Lahme ohne Satzverlust, schieden aber gegen die nächsten deutschen Gegnerinnen Claasen / Röder aus. Nach einer erneuten deutschen Vizemeisterschaft 2008 trennte Jurich sich von ihrer langjährigen Partnerin Rieke Brink-Abeler und spielt ab 2009 mit Antje Röder.

PrivatesBearbeiten

Jurich lebt in Berlin und absolviert ein Fernstudium in Betriebswirtschaftslehre.

Hella-jurich2

Beim Aufschlag

EinzelnachweiseBearbeiten



Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.