Fandom


Heinz Nickelsburg (* 27. Oktober 1912 in Berlin; † 17. März 2001 in London) war ein deutscher Tischtennisspieler.

Werdegang Bearbeiten

Heinz Nickelsburg bestritt zwischen 1930 und 1933 29 Länderspiele für Deutschland und nahm dabei an vier Weltmeisterschaften teil. 1931 wurde er deutscher Meister im Doppel, zweimal wurde er Vizemeister im Einzel.

Als 1933 die Nationalsozialisten in Deutschland an die Macht kamen, forderten sie alle Sportverbände zur "Arisierung" auf. Daraufhin emigrierte Nickelsburg als gebürtiger Jude in die Schweiz. 1934 und 1938 nahm er unter Schweizer Flagge als Spieler und Mannschaftsbetreuer der Schweiz an den Weltmeisterschaften teil.

Ende der 1930er-Jahre übersiedelte er nach England. Er erwarb die britische Staatsbürgerschaft und lebte bis zu seinem Lebensende unter dem Namen Hilary Nichols in London.

Sportliche Erfolge Bearbeiten

  • Teilnahme an sechs Weltmeisterschaften
    • 1930 in Berlin: 7. Platz mit Herrenmannschaft
    • 1931 in Budapest: Viertelfinale Doppel, 5. Platz mit Herrenmannschaft
    • 1932 in Prag: Achtelfinale im Einzel, 5. Platz mit Herrenmannschaft
    • 1933 in Baden/Wien: Viertelfinale Mixed, 7. Platz mit Herrenmannschaft
    • 1934 in Paris: für Schweiz nur Individual
    • 1938 in Wembley: für Schweiz nur Individual
  • Internationale Meisterschaften
    • 1934 Schweiz: 1. Platz Einzel, 1. Platz Doppel (mit P.Vergain, Schweiz), 1. Platz Mixed (mit B.Wyss, Schweiz)
    • 1936 Chaux-de-Fonds, Schweiz: 1. Platz Mixed (mit N.Dyrenfurth, Schweiz)
    • 1937 Vevey, Schweiz: 1. Platz Doppel (mit N.Dyrenfurth, Schweiz), 1. Platz Mixed (mit M.Isely, Schweiz)
    • 1938 Zürich, Schweiz: 1. Platz Mixed (mit N.Dyrenfurth, Schweiz)
  • Ranglisten
    • 1930 – 1932: 2. Platz in der deutschen Rangliste

Literatur Bearbeiten

  • Manfred Schäfer: Einst spielte er wie eine Gummiwand, Zeitschrift DTS, 1997/2 S.45

Weblinks Bearbeiten


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.