FANDOM


Heinrich Bender (* 2. Dezember 1902 in Lohrbach; † 10. Juli 1943 am Golf von Korinth) war ein deutscher Rugby-Union-Spieler und Ruderer.

Bender war in seinem Heimatort Lohrbach nach dem Hausnamen seines Geburtshauses auch als Freitigs Heiner bekannt. Sportlich war er beim Heidelberger Ruderklub tätig, einem Sportverein, der sich auf Rudern und Rugby spezialisiert hat. Als Rugbyspieler gewann Bender zwei deutsche Rugbymeisterschaften 1927 und 1928. Als Ruderer war er Teilnehmer an den Olympischen Sommerspielen 1928 in Amsterdam. Am 16. August 1931 wurde er mit der Rudermannschaft Amicitia aus Mannheim deutscher Meister im Rudern (Achter). Im Folgejahr nahm er mit der deutschen Rudermannschaft an den Olympischen Sommerspielen 1932 in Los Angeles teil. Er fiel im Zweiten Weltkrieg am Golf von Korinth und wurde in Griechenland beigesetzt.

Literatur Bearbeiten

  • Leonhard Mezler: Würdigung für Heinrich Bender; in: Lohrbach, 1200 Jahre Heimatgeschichte, Gemeinde Lohrbach 1965


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.