FANDOM


Die Heimattagung ist ein Anlass in der Gemeinde St. Niklaus im Schweizer Kanton Wallis, zu welchem alle ausserhalb des Ortes wohnende Burger eingeladen sind, um gemeinsam mit Gästen und den Ortsansässigen St. Niklaus hochleben zu lassen. An diesen speziellen Wochenenden finden jeweils verschiedene kulturelle Anlässe, ein Festgottesdienst, diverse Feste sowie ein Umzug statt.[1]

Geschichte Bearbeiten

Von den Burgern der Gemeinde St. Niklaus leben rund die Hälfte in ihrer Heimatgemeinde, rund 30 % in anderen Gemeinden des Kantons Wallis und der Rest ausserhalb des Kantons.

Vom 4. bis 6. Juni 1949 wurde die erste Heimattagung in St. Niklaus durch Heimweh-Zaniglaser wie Alexander Imboden organisiert.[2] Die zweite Heimattagung fand vom 28. bis 30. Mai 1955 statt. In der Folge wurde beschlossen, dieses Zusammentreffen alle fünf Jahre zu wiederholen. Während der vierten Heimattagung vom 5. bis 7. Juni 1965 waren erstmals Vertreter aus drei Kontinenten anwesend. Das Theaterstück Bärggeist von Adolf Fux wurde uraufgeführt. Die achte Heimattagung vom 24. bis 26. Mai 1985 wurde zum ersten Mal als Dorffest organisiert. Als Höhepunkt kann dabei die Gründung der Stiftung Pro Nikolai zur Erhaltung der Kulturgüter und Förderung des Dorflebens gesehen werden. Während der 11. Heimattagung vom 9. bis 11. Juni 2000 wurde das weltweit erste Bergführermuseum der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Veranstaltungen Bearbeiten

Bergführerdenkmal

Einweihung Bergführerdenkmal am 4. Juni 1995. Der grössere Stein ist 3,70 Meter hoch.

St. Niklaus Meierturm 1270

Einweihung Bergführermuseum am 10. Juni 2000.

Die Heimattagung wird seit 1949 und 1955 alle fünf Jahre am Pfingstwochenende durchgeführt. Ursprünglich fand der Anlass vom Pfingstsamstag bis Pfingstmontag statt, seit 1975 von Freitag bis Pfingstsonntag.

  • 1. Heimattagung, 4.-6. Juni 1949
  • 2. Heimattagung, 28.-30. Mai 1955, Beschluss, alle fünf Jahre zu wiederholen
  • 3. Heimattagung, 4.-6. Juni 1960
  • 4. Heimattagung, 5.-7. Juni 1965, erstmals Vertreter aus drei Kontinenten anwesend, Erstaufführung Theaterstück Bärggeist von Adolf Fux
  • 5. Heimattagung, 16.-18. Mai 1970, Wiederaufführung Theaterstück Bärggeist von Adolf Fux
  • 6. Heimattagung, 16.-18. Mai 1975
  • 7. Heimattagung, 23.-25. Mai 1980
  • 8. Heimattagung, 24.-26. Mai 1985, erstmals als Dorffest organisiert, Gründung der Stiftung Pro Nikolai
  • 9. Heimattagung, 1.-3. Juni 1990
  • 10. Heimattagung, 2.-4. Juni 1995, Einweihung Bergführerdenkmal
  • 11. Heimattagung, 9.-11. Juni 2000, Einweihung Bergführermuseum
  • 12. Heimattagung, 13.-15. Mai 2005
  • 13. Heimattagung, 21.-23. Mai 2010
  • 14. Heimattagung, 22.-24. Mai 2015, Buchvorstellung Berge: Beruf, Berufung, Schicksal. Die St. Niklauser Bergführer als Wegbereiter des internationalen Alpinismus

Weitere Heimattagungen Bearbeiten

Nach dem Vorbild von St. Niklaus organisieren auch andere Gemeinden Heimattagungen. So hatte beispielsweise Ausserberg im Jahre 1983 eine erste Heimattagung durchgeführt, die Gemeinde Staldenried 1991, die Gemeinde Simplon 1993, das Bergdorf Mund 2001, die Gemeinde Albinen 2005 (Albinertäg), die Gemeinde Täsch 2006 und die Gemeinde Bürchen 2007.

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Christian Imboden: Berge: Beruf, Berufung, Schicksal, Rotten Verlag, Visp, 2013, S. 198
  2. Christian Imboden: Berge: Beruf, Berufung, Schicksal, Rotten Verlag, Visp, 2013, S. 197


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.