FANDOM


Heike Albrecht (* 1. März 1991 in Düren) ist eine Gehörlosen-Sportlerin aus Selhausen in der Gemeinde Niederzier im Kreis Düren, Nordrhein-Westfalen.

Albrecht hat im Gehörlosen-Tennis viele hohe Auszeichnungen erhalten. In der Weltrangliste belegte sie 2007 den zweiten Rang. Mit sieben Jahren hat Heike Albrecht beim TC Inden mit dem Tennisspielen begonnen. Sie besucht die Gesamtschule Niederzier/Merzenich.

Sie startet für den TC Grün-Weiß Aachen.

Erfolge Bearbeiten

Jahr Titel/Sieg Wo
2004 Deutsche Meisterin im Dameneinzel, Damendoppel und Mixed Deutsche Gehörlosenmeisterschaft
2004 Bronzemedaille im Damendoppel und Mixed Europameisterschaft der Gehörlosen
2005 Goldmedaille im Damendoppel Austrian Open der Gehörlosen
2005 Vizemeisterin im Damendoppel Deutsche Gehörlosenmeisterschaft
2005 Silbermedaille im Mixed Deaflympics in Melbourne
2005 Deutsche Meisterin im Dameneinzel und Mixed Deutsche Gehörlosenmeisterschaft
2006 Deutsche Meisterin im Dameneinzel und Mixed Deutsche Gehörlosenmeisterschaft
2006 Vizemeisterin im Damendoppel Deutsche Gehörlosenmeisterschaft
2006 Goldmedaille im Mixed British Open in Nottingham
2006 Silbermedaille im Dameneinzel British Open in Nottingham
2007 Silbermedaille Mannschaftsweltmeisterschaft München
2008 Goldmedaille im Einzel, Doppel und gemischtes Doppel 11. Gehörlosen-EM in Bukarest

Ehrungen Bearbeiten

Am 31. Oktober 2008 wurde Heike Albrecht auf dem „Fest der Begegnung“ der Stiftung Deutsche Sporthilfe in Düsseldorf bei der Verleihung mit dem Sonderpreis im Gehörlosensport bei den Junioren ausgezeichnet.[1]

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. http://old.phonak.de/download/presse/Heike_Albrecht_DeutscheSporthilfe.pdf

Weblinks Bearbeiten


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.