FANDOM


Harald Strutz (* 22. Dezember 1950 in Mainz) ist ein ehemaliger deutscher Leichtathlet und seit 1988 Präsident des Sportvereins 1. FSV Mainz 05.

Leben Bearbeiten

Harald Strutz ist der jüngere Bruder von Walter Strutz. Er machte 1970 Abitur am Gutenberg-Gymnasium in Mainz und studierte anschließend bis 1978 an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Jura und ist seit 1978 als Rechtsanwalt tätig.

Als Leichtathlet für den USC Mainz wurde er 1969 und 1970 jeweils Deutscher Vize-Meister im Dreisprung.[1]

Seit 1980 ist Strutz Justiziar des Landessportbundes Rheinland-Pfalz. Außerdem gehört er seit 1996 dem DFB-Vorstand an, seit 2001 dem Ligavorstand des DFB und der DFL als stellvertretender Vorsitzender.

Politik Bearbeiten

Strutz ist Mitglied der FDP, für die er dem Stadtrat von Mainz angehört.

Veröffentlichungen Bearbeiten

  • Strutz, Harald.Langfristige Personalplanung auf der Grundlage von Investitionsmodellen. Betriebswirtschaftlicher Verlag Gabler, 1976
  • Strutz, Harald. Rechtsfibel für Vereine. Das Recht im Verein in Frage und Antwort. Schriftenreihe zum Deutschen Sporthandbuch, Deutscher Fachschriften-Verlag (Wiesbaden), 1986

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Leichtathletik - Deutsche Meisterschaften (Dreisprung - Herren) - Liste historischer Ergebnisse.


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.