FANDOM


Harald Grohs (* 28. Januar 1944) ist ein Rennfahrer und Teamchef aus Essen. Sein Spitzname lautet „Nippel“.

Grohs hat mehr als 50 24-Stunden-Rennen absolviert, hauptsächlich das 24-Stunden-Rennen von Le Mans und das 24-h-Rennen auf dem Nürburgring.

Karriere als Rennfahrer Bearbeiten

Harald Grohs’ Karriere als Rennfahrer begann 1973, als er seine ersten Rennen mit einem Porsche 911 T fuhr. Er startete bei zehn Rennen des Deutschen Rundstreckenpokals, von denen er vier Rennen gewinnen konnte. Nach diesem ungewöhnlichen Erfolg durfte Grohs zwei Rennen auf einem BMW CSL für das Faltz-Team bestreiten, die er beide gewann. Wegen dieser außergewöhnlichen Debütsaison stellte ihm 1974 Heribert Küke, ein Spediteur und Auto-Restaurator aus Grohs’ Heimat einen Renault R5 und den dazu passenden Transporter für den R5-Pokal zur Verfügung. Er erreichte mit sechs Siegen den zweiten Platz in der Gesamtwertung. Daraufhin ermöglichte ihm Jochen Neerpasch, damaliger BMW-Rennleiter, zwei Gaststarts in der amerikanischen IMSA-Serie. Nach dem ersten Rennen wurde ein mündlicher Vertrag für das Jahr 1975 geschlossen. 1975 gewann er sein erstes Rennen in der Deutschen Rennsport-Meisterschaft auf dem Nürburgring. Beim folgenden Rennen allerdings überschlug sich sein BMW im Bereich der Hohen Acht auf der Nordschleife, Grohs blieb jedoch unverletzt. Am Ende desselben Jahres gewann er mit Jody Scheckter in Südafrika das 9-Stunden-Rennen von Kyalami. Dies war sein erster internationaler Erfolg.

Le-Mans-Ergebnisse Bearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1976 DeutschlandFlag of Germany BMW Motorsport GmbH BMW 3.0CSL Vereinigte StaatenFlag of the United States Sam Posey BelgienFlag of Belgium (civil) Hughes de Fierlandt Rang 10
1979 DeutschlandFlag of Germany Gelo Racing Sportswear Porsche 935 Flag of the United Kingdom Vereinigtes Königreich John Fitzpatrick FrankreichFlag of France Jean-Louis Lafosse Ausfall Motorschaden
1980 DeutschlandFlag of Germany Velga Racing Team Porsche 935 DeutschlandFlag of Germany Dieter Schornstein Rang 8
1981 DeutschlandFlag of Germany Velga Racing Team Porsche 935K2/80 DeutschlandFlag of Germany Dieter Schornstein DeutschlandFlag of Germany Götz von Tschirnhaus Rang 10
1985 SchweizFlag of Switzerland within 2to3 Claude Haldi BMW M1 DeutschlandFlag of Germany Altfrid Heger DeutschlandFlag of Germany Kurt Köning Ausfall Getriebeschaden
1988 DeutschlandFlag of Germany Porsche Kremer Racing Porsche 962C DanemarkFlag of Denmark Kris Nissen SudafrikaFlag of South Africa George Fouché Rang 8
1989 SchweizFlag of Switzerland within 2to3 Repsol Brun Motorsport Porsche 962C JapanFlag of Japan Akahiko Nakaya SudafrikaFlag of South Africa Sarel van der Merwe Ausfall Lichtmaschine
1990 DeutschlandFlag of Germany Obermaier Racing Porsche 962C BelgienFlag of Belgium (civil) Marc Duez DeutschlandFlag of Germany Jürgen Oppermann Ausfall Getriebeschaden
1993 FrankreichFlag of France Team Paduwa Porsche Carrera 2 Cup BelgienFlag of Belgium (civil) Didier Theys BelgienFlag of Belgium (civil) Jean-Paul Libert Ausfall Motor überhitzt
1998 Vereinigte StaatenFlag of the United States CJ Motorsport Porsche 911 GT2 Vereinigte StaatenFlag of the United States John Morton Flag of Canada Kanada John Graham Ausfall Unfall

Weblinks Bearbeiten


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.