FANDOM


Hans Jakob (* 16. Juni 1908 in München; † 23. März 1994 in Regensburg) war ein deutscher Fußballspieler und Nationalspieler.

Hans Jakob kam im Kleinkindalter in die Heimatstadt seiner Eltern, nach Regensburg. Er begann das Fußballspielen bei der Regensburger Turnerschaft. Jakob spielte von 1926 bis 1942 in über 1000 Spielen als Torwart für den SSV Jahn Regensburg und ist bislang der einzige Fußballnationalspieler aus Regensburg. Während des Zweiten Weltkriegs (1942-45), in dem er aus beruflichen Gründen in Oberbayern lebte, spielte er auch drei Jahre für den FC Bayern München.

Er absolvierte zwischen 1930 und 1939 38 Spiele für die Deutsche Fußballnationalmannschaft. Hans Jakob stand im Tor der Breslau-Elf, die 1937 in Breslau 8:0 gegen Dänemark gewann. Im selben Jahr erhielt er eine Einladung für ein Spiel der Westeuropaauswahl. Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1934 in Italien belegte Hans Jakob mit der Nationalmannschaft nach einem 3:2-Sieg gegen Österreich den dritten Platz.

Nach Beendigung seiner aktiven Karriere begann Jakob als Offizieller für seinen alten Verein SSV Jahn Regensburg zu arbeiten. Unter anderem war er 1959/60 als Trainer der Amateurmannschaft tätig. Er stellte 1949 seine Autobiographie mit dem Titel „Durch ganz Europa - von Tor zu Tor“ vor.

Bis zu seinem Tod 1994 war Jakob ein treuer Fan des SSV Jahn Regensburg.

Im Jahr 2006 wurde er im Rahmen der Fußball-Weltmeisterschaft in der Fernsehsendung „Unsere Besten“ (ZDF) auf Platz 234 gewählt.

Siehe auch: Deutschland bei der WM 1934 in Italien


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.