Fandom


Hans Biallas (* 14. Oktober 1918 in Hüttenheim; † 20. August 2009 in Duisburg) war ein deutscher Fußballspieler.

Biallas spielte für den TuS Duisburg 48/99 in der Gauliga Niederrhein an der Seite der Mitspieler Willy Busch, Walter Günther und Willi Abromeit. Dort wurde Sepp Herberger auf ihn aufmerksam und lud den erst 19-jährigen Angestellten am 25. September 1938 zu seinem ersten Länderspiel gegen Rumänien nach Bukarest ein. Der Rechtsaußen überzeugte beim 4:1-Sieg und wurde am 26. Februar 1939 gegen Jugoslawien erneut nominiert. In der 71. Minute gelang ihm der 3:2-Siegtreffer. Sein letztes Länderspiel - Ernst Lehner war der Stammspieler auf Rechtsaußen - bestritt er im Juni 1939 beim 2:0-Erfolg gegen Dänemark. Bis 1941 absolvierte er aber noch diverse DFB-Lehrgänge.

In der Endrunde um die Deutsche Fußballmeisterschaft 1941 absolvierte Biallas für SC Preußen Danzig gegen den LSV Stettin und Vorwärts-Rasensport Gleiwitz drei Spiele. In seiner Zeit in Danzig war er auch im Reichsbundpokal für Danzig/Westpreußen im Einsatz.

Nach Kriegsende spielte er wiederum für Duisburg 48/99 und nahm am ersten Regionalvergleich zwischen Süddeutschland und Westdeutschland am 24. März 1946 in Stuttgart teil. Er bildete bei der 0:3 Niederlage von Westdeutschland mit Fritz Szepan den rechten Flügel. Seine Karriere beendete er in der Kreisklasse beim VfL Hüttenheim.

Weblinks Bearbeiten


nds:Hans Biallas


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.