FANDOM


Icon weblink Dieser Artikel ist nicht mit/von anderen Seiten verlinkt. Hilf mit und verlinke den Artikel!. (Mai 2010)
Template superseded Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern!

Die Handball Oberliga Sachsen ist im deutschen Männer- und Frauenhandball die vierthöchste Spielklasse. Der Sieger der Staffel steigt in die Regionalliga Mitte auf. Die zwei Absteiger werden in die Verbandsliga eingegliedert. 14 Mannschaften spielen um die Sachsen Meisterschaft und um den Aufstieg in die drittklassige Regionalliga. Der Tabellenführer nach dem 26. Spieltag ist automatisch Sachsen Meister 1998. Bei den Männern stiegen HSG Neudorf/Döbeln und VfB Blau-Gelb 21 Flöha aus der Verbandsliga in die Oberliga auf. In der Saison 1997/1998 stieg der HSV Dresden aus der Regionalliga ab. Sachsenmeister der Männer wurde der LHV Hoyerswerda.

1 LHV Hoyerswerda 26 22 2 2 688 : 489 199 46 : 6

2 HSG Freiberg 26 21 2 3 649 : 520 129 44 : 8

3 SV Plauen 04 Oberlosa 26 20 1 5 602 : 542 60 41 : 11

4 HC Einheit Plauen 26 14 3 9 568 : 532 36 31 : 21

5 SSV Chemnitz-Rottluff 26 10 4 12 542 : 533 9 24 : 28

6 HSV Glauchau 26 11 1 14 511 : 540 -29 23 : 29

7 EHV Aue II 26 8 7 11 539 : 573 -34 23 : 29

8 OSC Löbau 26 8 6 12 508 : 529 -21 22 : 30

9 SV Motor Meerane 26 9 3 14 480 : 512 -32 21 : 31

10 SG USV TU Dresden 26 8 4 14 506 : 558 -52 20 : 32

11 BSV Limbach-Oberfrohna 26 7 5 14 473 : 540 -67 19 : 33

12 SG LVB Leipzig II 26 7 4 15 538 : 571 -33 18 : 34

13 Zwönitzer HSV 26 6 5 15 500 : 582 -82 17 : 35

14 SV Hartha 26 5 5 16 517 : 600 -83 15 : 37

Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.