FANDOM


Info icon 002  Die nachfolgend beschriebene Vereinigung ist nicht mehr aktiv und hat sich mittlerweile aufgelöst.


Großdeutsche Volksgemeinschaft war der Name einer politischen Nachfolge-Organisation der NSDAP in der Verbotzeit zwischen 1923 und 1925.

Die Großdeutsche Volksgemeinschaft war der rechte (völkisch-nationalistische) Flügel der NSDAP in Süddeutschland. Sie stand unter der Führung von Streicher, Bouhler und Esser.
Nach Wiederbegründung der NSDAP im Februar 1925 wurde diese Partei aufgelöst.

Literatur Bearbeiten

  • Christian Zentner und Friedemann Bedürftig (Hrsg.): Das große Lexikon des Dritten Reiches, Südwest Verlag München 1985, ISBN 3-517-00834-6
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.