FANDOM


Icon weblink Dieser Artikel ist nicht mit/von anderen Seiten verlinkt. Hilf mit und verlinke den Artikel!. (Mai 2010)

ICE-T Portal:BahnÜbersicht zum Thema Bahn



Sofazüglelok

Die 50 3636 im Einsatz vor dem Sofazügle

Die Gesellschaft zur Erhaltung von Schienenfahrzeugen e.V. (GES) ist einer der ältesten Vereine in Deutschland, der eine Museumseisenbahn betreibt. Der Sitz der GES befindet sich in Stuttgart.


Entstehung Bearbeiten

Sie wurde am 8. Dezember 1965 gegründet und bestand ursprünglich aus einer Gruppe von Straßenbahnfreunden innerhalb des Vereins Verkehrsfreunde Stuttgart e.V., die sich dem Erhalt und der Pflege des letzten verbliebenen Triebwagens Nr. 126 der ehemaligen Filderbahn und weiterer historisch wertvoller Straßenbahnfahrzeuge verschrieben hatten. Nachdem die SSB zunächst keinerlei Interesse am Aufbau einer Museumssammlung zeigte und der Filderbahntriebwagen 126 sogar nur durch Auslagerung nach Ludwigsburg erhalten werden konnte, wandte sich die GES ab Ende der 60er Jahre dem mehr Erfolg versprechenden Thema Eisenbahn zu. Durch dieses Engagement der GES für den Erhalt und der späteren Restaurierung des Filderbahnwagens 126 legte sie allerdings den "Grundstein" für die heutige Sammlung des Vereins Stuttgarter Historische Straßenbahnen.

Fahrtenprogramm Bearbeiten

Die GES führt heute regelmäßig Museumseisenbahnbetrieb mit den historischen Zuggarnituren Feuriger Elias und Sofazügle durch. Bedingt durch das Dampflokverbot der Deutschen Bundesbahn zwischen 1977 und 1985 musste sie allerdings ihre Einsätze auf Privatbahnstrecken wie die Strohgäubahn von Korntal-Münchingen nach Weissach oder die Tälesbahn zwischen Nürtingen und Neuffen beschränken. Dort sind diese Züge auch heute noch "zu Hause". Anfangs wurden auch Sonderfahrten auf der WEG-Strecke Vaihingen/Enz Nord–Enzweihingen und bis 1982 auf der Filderbahn zwischen Stuttgart-Möhringen, Stuttgart-Vaihingen, Leinfelden und Neuhausen auf den Fildern durchgeführt. Ab 1985 wurden Sonderfahrten aber auch auf anderen Strecken im Raum Stuttgart angeboten.


Hohenzollernzug Bearbeiten

MurrtalbahnHistorischeLokomotive

Lok 11 der GES in Marbach (Juni 2004)

Lok 16

Lok GES Nr.16, ehemalige KOE-Nr. 11

Die GES besitzt mit dem Hohenzollernzug ein technisches Kulturdenkmal des Landes Baden-Württemberg. Er besteht aus Fahrzeugen, die im Einsatz der Hohenzollerischen Kleinbahn Gesellschaft (ab 1907 Hohenzollerische Landesbahn) waren. Diese werden zum größten Teil im Museumsbahnbetrieb auf der Tälesbahn beim sogenannten Sofazügle eingesetzt.


Fahrzeugliste Bearbeiten

Fahrzeug: Hersteller: Baujahr: Zustand:
Dampflokomotive 11 Maschinenfabrik Esslingen 1911 Betriebsbereit
Dampflokomotive 16
(ehemalige KOE Nr. 11, DRG 92 442)
AEG 1928 Betriebsbereit
Personenwagen 3 Beuchelt & Co. 1900 Betriebsbereit
Personenwagen 6 Beuchelt & Co. 1900 Betriebsbereit
Personenwagen 7 Beuchelt & Co. 1900 Abgestellt
Personenwagen 9 Beuchelt & Co. 1900 in Aufarbeitung
Personenwagen 21 Waggonfabrik Rastatt 1908 Betriebsbereit
Personenwagen 22 Waggonfabrik Rastatt 1908 Betriebsbereit
Personenwagen 24 Waggonfabrik Rastatt 1908 Abgestellt
Personenwagen 26 Waggonfabrik Rastatt 1908 Abgestellt
Packwagen 73 Beuchelt & Co. 1900 Betriebsbereit
Packwagen 74 Beuchelt & Co. 1900 in Aufarbeitung
Packwagen 77 Beuchelt & Co. 1900 Betriebsbereit


Fahrzeuge des Touristikzuges Bearbeiten

Fahrzeugnummer Typ/Hersteller Baujahr/Wagenklasse Zustand
50 3636 MBA, vorm. Orenstein & Koppel 1941 Betriebsbereit
39 079 Stg Spantenwagen/ÖBB 2. Klasse Betriebsbereit
34 531 Stg Spantenwagen/ÖBB 2. Klasse Betriebsbereit
39 692 Stg Spantenwagen/ÖBB Speisewagen Betriebsbereit
39 439 Stg Spantenwagen/ÖBB 3. Klasse Betriebsbereit
39 433 Stg Spantenwagen/ÖBB 2. Klasse Betriebsbereit
39 425 Stg Spantenwagen/ÖBB 2. Klasse Betriebsbereit
114 535 Stg Spantenwagen/ÖBB Packwagen Betriebsbereit
235 610 Oppeln G-Wagen Betriebsbereit
V100 1357 Maschinenfabrik Esslingen 1962 Betriebsbereit (im Einsatz bei EMN Kornwestheim)


Die GES ist zurzeit bei der Aufarbeitung einer württembergischen T3 (K.W.St.E Nr. 930 und DRG Nr. 89 363), die in den nächsten Jahren zum Abschluss kommen soll.



Weblinks Bearbeiten

Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.