FANDOM


Datei:Gertrude Baumstark .jpg

Gertrude Rosemaria Baumstark (* 21. Mai 1941 in Timișoara) ist eine rumänische Schachspielerin, die seit 2004 für den Deutschen Schachbund spielt. Sie trägt seit 1970 den Titel einer Internationalen Meisterin (WIM) der Frauen.[1]

Baumstark nahm 1971 (in Ohrid), 1973 (auf Menorca) und 1976 (in Tiflis) an den Interzonenturnieren zur Frauenweltmeisterschaft teil. 1967 und 1981 gewann sie die rumänische Einzelmeisterschaft der Frauen.

Mit der rumänischen Frauennationalmannschaft nahm sie an fünf Schacholympiaden teil: 1969, 1972, 1974, 1978 und 1980 auf Malta. Sie belegte mit der Mannschaft 1972 und 1974 den zweiten Platz.[2] 1978 gewann sie die Silbermedaille für ihr Einzelergebnis.

Gertrude Baumstark spielte auch Fernschach. Bei der ersten Fernschach-Weltmeisterschaft der Frauen, die von 1968 bis 1971 ausgetragen wurde, belegte sie Platz 9.[3] Olga Rubzowa wurde damals Weltmeisterin.

Ihre höchste Elo-Zahl erreichte Gertrude Baumstark 1991 (2245), aktuell steht sie bei 2029 (Mai 2010).

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Willy Iclicki: FIDE Golden book 1924-2002. Euroadria, Slovenia, 2002, S. 117
  2. Gertrude Baumstark bei OlimpBase
  3. 1. Fernschach-Weltmeisterschaft der Frauen Kreuztabelle und Abbildung der Teilnehmerinnen

Weblinks Bearbeiten


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.