FANDOM


Gerhard "Gerd" Kentschke (* 18. September 1942) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und -trainer.

Von 1963 bis 1966 bestritt er für den Karlsruher SC 50 Bundesligaspiele und erzielte dabei 10 Tore. Während dieser Zeit bestritt er 1964 auch seinen einzigen Einsatz in der "U-23-Junioren-Nationalmannschaft". Seine erfolgreichsten Jahre erlebte er anschließend beim 1. FC Kaiserslautern, für den er zwischen 1966 und 1970 insgesamt 120 Bundesliga-Spiele bestritt und 24 Tore schoss. Seine letzte Bundesliga-Station war dann der MSV Duisburg, für den er zwischen 1970 und 1972 52 Bundesliga-Spiele (5 Tore) absolvierte.

Aber auch er war in den Bundesliga-Skandal verwickelt und wurde ab dem 8. April 1972 zu einer Sperre von 10 Jahren und 2.500 Mark Geldbuße verurteilt, aber schon am 1. August 1973 begnadigt.

Vom 23. November 1981 bis zum 30. Juni 1982 war er Trainer der Bundesligamannschaft von Bayer 04 Leverkusen. Am 30. April 2010 übernahm er das Traineramt des Niederrheinligisten FC Remscheid. Nach dem Abstieg in die Landesliga verließ er den Verein zum 30. Juni 2010.


nds:Gerhard Kentschke


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.