FANDOM


Gerhard Ahrens
Personalia
Geburtstag 17. Oktober 1932
Geburtsort Oberg (Ilsede)Deutschland
Position Abwehr
Junioren
Jahre Station
1945–1949 Fortuna Oberg
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1949–1953 Fortuna Oberg
1953–1954 1. FC Kaiserslautern Am.
1954–1958 1. FC Kaiserslautern 38 (1)
1958–1962 Sportfreunde Saarbrücken 121 (0)
1962–1965 SV Alsenborn
1966–1974 TSG Kaiserslautern
Stationen als Trainer
Jahre Station
TSG Kaiserslautern
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Gerhard Ahrens (* 17. Oktober 1932 in Oberg) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler. Er war Mitglied der „Walter-Elf“ beim 1. FC Kaiserslautern.

Sportlicher Werdegang Bearbeiten

Ab der Saison 1954/55, nach einem Jahr bei den Lautrer Amateuren, wurde er Mitglied der legendären „Walter-Elf“. Bis 1958 absolvierte Ahrens für den 1. FC Kaiserslautern 38 Oberligaspiele (ein Tor) und vier Endrundenspiele um die deutsche Meisterschaft. Vor der Saison 1958/59 wechselte er innerhalb der Oberliga Südwest zu den Sportfreunden Saarbrücken und erreichte mit dem Aufsteiger einen hervorragenden 6. Platz. Vier Jahre spielte er in der Oberliga für die Sportfreunde. 1962 zog es Gerhard Ahrens zum SV Alsenborn, der mit Willi Hölz und Otto Render weitere ehemalige Spieler des 1. FC Kaiserslautern verpflichtet hatte und in den Jahren bis 1965 dreimal in Folge bis in die Regionalliga Südwest, die damals zweithöchste Spielklasse, aufstieg.

Buchautor Bearbeiten

Gerhard Ahrens hat im Jahr 2003 die Bücher Kochen und Backen sowie Was hilft geschrieben und 2007 ein Buch mit dem Titel Mythos Fritz Walter herausgebracht. In diesem Buch schildert er seine Zeit beim 1. FC Kaiserslautern, berichtet viele kleine Anekdoten über Fritz Walter, aber beschreibt auch kritisch das Geschehene in den letzten Jahren bei diesem Verein sowie auch seine Spiel- und Trainerzeit beim SV Alsenborn.

Werke Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.