FANDOM


Georgi Iwanow Stoikowski (bulg. Георги Иванов Стойковски; * 10. Mai 1941) ist ein ehemaliger bulgarischer Leichtathlet. Bei einer Körpergröße von 1,73 m betrug sein Wettkampfgewicht 71 kg.

Georgi Stoikowski wurde von 1964 bis 1971 mit der Ausnahme 1967 bulgarischer Meister im Dreisprung.

Bei den Olympischen Spielen 1964 in Tokio sprang Stoikowski in der Qualifikation 16,21 Meter. Im Finale gelang ihm ein Sprung von 16,10 Meter, er belegte Platz 7. 1966 bei der Europameisterschaft in Budapest sprang er mit 16,67 Meter bulgarischen Rekord. Er gewann den Titel mit einem Zentimeter Vorsprung auf Hans-Jürgen Rückborn aus der DDR, der ebenfalls Landesrekord sprang.

In der Höhe von Mexiko-Stadt bei den Olympischen Spielen 1968 belegte Stoikowski mit 16,46 Meter den neunten Platz. 1969 bei der Europameisterschaft in Athen sprang er in der Qualifikation 16,39 Meter, im Finale gelangen ihm nur 15,14 Meter, mit dieser Weite belegte er den zwölften Platz. Bei der Halleneuropameisterschaft 1971 in Sofia trat er ein letztes Mal bei einer internationalen Meisterschaft an und wurde mit 16,00 Meter Siebter.

Literatur Bearbeiten

  • Real Federación Española de Atletismo (Hrsg): El Libro Europeo da la Pista Cubierta Madrid 2005 ISBN 84-87704-89-1
  • Ekkehard zur Megede: The Modern Olympic Century 1896-1996 Track and Field Athletics. Berlin 1999, publiziert über Deutsche Gesellschaft für Leichtathletik-Dokumentation e.V.


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.