FANDOM


Georg Severich (* 9. Februar 1959) ist ein ehemaliger deutscher Automobilrennfahrer.

Sport Bearbeiten

Severich kam über den Slalom und den Bergrennsport 1979 zum Rundstreckensport. Seit 1980 bestritt er Langstreckenrennen auf dem Nürburgring und sicherte sich dort 25 Klassensiege, 10 Wertungsgruppensiege und einen Gesamtsieg. 1985 stieg er in die Tourenwageneuropameisterschaft auf. Von 1990 bis 1994 nahm er an zahlreichen Rennen zur Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft teil. 2000 und 2001 wurde er Tourenwagenmeister in der belgischen Automobilmeisterschaft. 2001 holte er vier WM-Punkte auf einer Chrysler Viper des belgischen GLPK Teams. Er gewann ca 600 Pokale in seiner Laufbahn und war damit einer der erfolgreichsten Tourenwagepiloten der 90er Jahre. Severichs größter Erfolg war der zweite Gesamtrang beim 24-Stundenrennen auf dem Nürburgring 1998. 2006 wurde er noch einmal Vizechampion in der Belcar-Serie. Danach gab er seinen offiziellen Abschied vom aktiven Rennsport bekannt.

Severich lebt mit seiner Lebensgefährtin und seinem Sohn in Lichtenbusch/Eynatten (Belgien). Er ist heute als Berater der Industrie und professioneller Rennsportteams in ganz Europa tätig.


Internet: www.gs-motorsport.com


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.