FANDOM


Georg Krogmann
Personalia
Geburtstag 4. September 1886
Geburtsort KielDeutsches Reich
Sterbedatum 9. Januar 1915
Position Mittelläufer

Georg Krogmann (* 4. September 1886 in Kiel; † 9. Januar 1915) war ein deutscher Fußballspieler. Er spielte sowohl im Verein als auch in der Nationalelf als Mittelläufer.

Leben und Verein Bearbeiten

Georg Krogmann spielte Zeit seines Lebens bei den Störchen, wie der Verein Holstein Kiel genannt wird. 1910 war er dabei als man gegen den Karlsruher FV im Finale der deutschen Meisterschaft verlor, ebenso wie am 26. Mai 1912, als man gegen denselben Verein wieder im Finale stand, nur mit dem Unterschied, dass dieses Spiel diesmal mit 1:0 gewonnen werden konnte. Mehr Erfolge konnte Krogmann mit seinen Kielern nicht verbuchen, er starb im Ersten Weltkrieg.

Nationalmannschaft Bearbeiten

Wenige Wochen vor dem Gewinn der deutschen Meisterschaft 1912 debütierte Krogmann im Dress der Nationalelf. Am 14. April war er dabei, als man gegen Ungarn nach einer sensationellen Leistung ein 4:4 erreichte. Er hinterließ beim Verband einen guten Eindruck, sodass er mit nach Stockholm zur Olympiade mitgenommen wurde. Dort verlor man allerdings 1:5 gegen Österreich und 1:3, wieder gegen Ungarn. Beim dritten Spiel, dem einzigen Sieg während der Olympiade – und dem bis heute sogar höchsten einer deutschen Mannschaft überhaupt − nämlich dem 16:0 gegen Russland, wurde Krogmann nicht eingesetzt.

Literatur Bearbeiten

  • Patrick Nawe u. a.: Chronik 100 Jahre - Holstein Kiel.


nds:Georg Krogmann


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.