FANDOM


Bundesarchiv Bild 102-07723, Mailand, Fussballspiel Italien-Deutschland

Frank (2.v.r.) vor einem Länderspiel gegen Italien

Georg Frank (* 14. Dezember 1907 in Fürth; † 13. November 1944 in Russland) war ein deutscher Fußballspieler.

Frank begann beim TV Fürth 1860 mit dem Fußballspiel und kam über den FC Fürth 1926 zur SpVgg Fürth, dem er bis zu seinem Tode angehörte. 1929 gewann er mit den Franken die deutsche Fußball-Meisterschaft durch einen 3:2-Erfolg gegen Hertha BSC. Frank schoss dabei ein Tor. Insgesamt absolvierte er 547 Spiele für die SpVgg Fürth.

In der Fußball-Nationalmannschaft wurde Frank erstmals am 2. Oktober 1927 beim 1:3 in Kopenhagen gegen Dänemark eingesetzt. Insgesamt erzielte er in vier Länderspielen zwischen 1927 und 1930 fünf Tore. Alleine vier mal traf er am 10. Februar 1929 beim 7:1-Erfolg in Mannheim gegen die Schweizer Fussballnationalmannschaft.

Im Zweiten Weltkrieg wurde Georg Frank an der Ostfront von eigenen Truppen erschossen.

Weblinks Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.