VereinsWiki
Advertisement

Mit der Georg-von-Hertling-Medaille ehrt der deutsche Kartellverband katholischer deutscher Studentenvereine (KV) Persönlichkeiten, die in herausragendem Maße die christliche Glaubensüberzeugung durch ihr wissenschaftliches, politisches, literarisches oder künstlerisches Lebenswerk haben wirksam werden lassen. Der Preis ist benannt nach dem Historiker und Politiker Georg von Hertling, der maßgeblich an der Gründung des KV beteiligt war.

Die bisherigen Preisträger sind:

  • 1987: Alfons Goppel, Ministerpräsident von Bayern
  • 1991: Benedikt XVI., Pontifex emeritus, bei Verleihung Präfekt der Glaubenskongregation
  • 1996: Sigitas Tamkevičius, litauischer Erzbischof
  • 2001: Paul Kirchhof, Bundesverfassungsrichter a. D.
  • 2003: Wilhelm Schreckenberg, Historiker und Pädagoge
  • 2007: Jozef Miroslaw Zycinski, Erzbischof von Lublin (Polen)
  • 2010: Ernst-Wolfgang Böckenförde, Bundesverfassungsrichter a.D.
  • 2011: Wolfgang Löhr, Stadtarchivdirektor a. D.

Literatur[]

  • KV Jahrbuch 2010, S. 10/11

Weblinks[]


Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.
Advertisement