FANDOM


Günter Köcher (* 26. März 1948 in Ortenberg (Hessen)) ist ein deutscher Tischtennisspieler und -funktionär. Er ist deutscher Vizemeister im Doppel und Teilnehmer einer Weltmeisterschaft.

Spieler Bearbeiten

Köchers sammelte erst internationale Erfahrungen beim Jugendländerkampf im Dezember 1963 im französischen Lille.[1]. 1964 gewann er die deutsche Jugendmeisterschaft im Doppel mit Horst Giehsel. Ein Jahr später verteidigten die beiden den Titel. 1967 gewann er mit der hessischen Auswahl den Deutschlandpokal.

1966 nahm er an der Europameisterschaft in den Individualwettbewerben teil[2]. 1969 holte er bei der nationalen Deutschen Meisterschaft der Herren Bronze im Mixed mit Christa Rühl. In diesem Jahr wurde er vom DTTB für die Individualwettbewerbe der Weltmeisterschaft in München nominiert. Ein starkes Doppel bildete er mit Klaus Schmittinger, mit dem er bei der deutschen Meisterschaft 1971 Vierter und 1972 Vizemeister wurde.

Sein erfolgreichstes Jahr war 1971, als er bei der deutschen Meisterschaft Platz 3 und im DTTB-Ranglistenturnier TOP-12 Platz 2 belegte. In diesem Jahr wurde er in der nationalen Rangliste auf Platz 5 geführt. Daher war er enttäuscht, dass er zur WM 1971 nicht berücksichtigt wurde.

Zwischen 1966 und 1971 bestritt Köcher drei Länderspiele. Bei seinem ersten Einsatz im Oktober 1966 in Bad Homburg gegen Ungarn verlor er beide Einzel.[3] Bis 1967 spielte er im Verein PPC Neu Isenburg. Danach trat er bis 1978 mit Eintracht Frankfurt in der Bundesliga an, ehe er wieder zum PPC Neu Isenburg zurückkehrte.

Funktionär Bearbeiten

1972 gab Köcher seinen Dienst als Postbeamter auf. Seitdem arbeitet er als Jugendsekretär beim Deutschen Tischtennis-Bund DTTB. Er betreut Lehrgänge und Turniere für den Nachwuchs. Im März 2009 erlitt Köcher einen Schlaganfall. Seitdem kann er seiner beruflichen Tätigkeit nicht mehr nachgehen.[4] und wurde deshalb im Mai 2010 vom DTTB offiziell verabschiedet.[5]

Privat Bearbeiten

Köcher ist verheiratet.

Quellen und Einzelnachweise Bearbeiten

  • Sabine Schäfer: 20 Jahre im Dienste des DTTB: Günter Köcher - "Ich bin der Kö", Zeitschrift DTS, 1992/10 S.20
  • Manfred Schäfer: Ein Spiel fürs Leben. 75 Jahre DTTB. (1925 - 2000). Herausgegeben vom Deutschen Tischtennis-Bund. DTTB, Frankfurt am Main 2000, ISBN 3-00-005890-7, S. 138–213.
  • Rahul Nelson: So einen können wir brauchen, Zeitschrift tischtennis, 2006/6 S.56
  • Eintrag in ITTF-Datenbank
  1. Zeitschrift DTS 1964/2 Ausgabe West S.19
  2. Zeitschrift DTS, 1966/9 S.4
  3. Zeitschrift DTS, 1966/20 Ausgabe Süd-West S.3-4
  4. http://www.tischtennis.de/aktuelles/details.php?id=9118
  5. Zeitschrift tischtennis, 2010/6 S.7
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.