FANDOM


Icon weblink Dieser Artikel ist nicht mit/von anderen Seiten verlinkt. Hilf mit und verlinke den Artikel!. (Mai 2010)

Das Viertelfinalspiel Deutschland – Argentinien der Fußball-WM 2006 fand am 30. Juni 2006 im Olympiastadion Berlin statt. Nach der regulären Spielzeit stand es 1:1 unentschieden, die deutsche Mannschaft konnte sich im Elfmeterschießen mit 4:2 fürs Halbfinale gegen Italien qualifizieren. Etwa jeder zweite Deutsche verfolgte die Liveübertragung im Fernsehen oder bei Public Viewings.

Vorgeschichte Bearbeiten

Die Nationalmannschaften Argentiniens und Deutschlands standen sich bereits zwei Mal in einem Weltmeisterschftsfinale gegenüber. 1986 in Mexiko siegten die Gauchos, vier Jahre später in Rom gewann das Team von Franz Beckenbauer. Beide Mannschaften hatten zudem bei einer Weltmeisterschaft noch nie ein Elfmeterschießen verloren. Deutschland hatte keine großen Probleme bei der Bewältigung der Gegner in der Vorrunde und im Achtelfinale. In der Vorrunde gewann man alle drei Spiele gegen Costa Rica (4:2), Polen (1:0) und Ecuador (3:0). Im der Runde der besten 16 stellte Schweden beim 2:0 keine Hürde dar. Auch Argentinien gelangte im Schongang jedenfalls erstmal ins Achtelfinale. Zwei Siege gegen die Elfenbeinküste (3:2) und Serbien (6:0) und ein Unentschieden gegen die Niederlande (0:0) bedeuteten den Einzug ins Achtelfinale, wo Mexiko erst in der Verlängerung mit 2:1 bezwungen werden konnte. Im Viertelfinale wartete nun die Überraschungmannschaft des Turniers, Gastgeber Deutschland.

Taktische Aufstellung Bearbeiten

Germany-Argentina line-up

Deutschland:
LehmannFriedrich Yellow card, Mertesacker, Metzelder, LahmSchneider (62. Odonkor Yellow card), Frings, Ballack Captain sports, Schweinsteiger (74. Borowski) – Klose Soccerball (86. Neuville), Podolski Yellow card

Argentinien:
Abbondanzieri (71. Franco) – Coloccini, Ayala Soccerball, Heinze, Sorín Captain sports Yellow cardMascherano Yellow card, Rodríguez Yellow card, Riquelme (72. Cambiasso), GonzálezCrespo (79. Cruz Yellow card), Tévez

Statistik Bearbeiten

Datum: Freitag, 30. Juni 2006

Ort: Olympiastadion Berlin

Zuschauer: 72 000 (ausverkauft)

Schiedsrichter: Ľuboš Micheľ (Slowakei)

Tore: 0:1 Ayala (49., Kopfball, Riquelme) 1:1 Klose (80., Kopfball, Borowski)

Elfmeterschießen:

  • 1:0 Neuville
  • 1:1 Cruz
  • 2:1 Ballack
  • Lehmann hält gegen Ayala
  • 3:1 Podolski
  • 3:2 Rodríguez
  • 4:2 Borowski
  • Lehmann hält gegen Cambiasso

Gelbe Karten: Podolski (3.), Odonkor (90.+4'), Friedrich (114.) – Sorín (46.), Mascherano (60.), Rodríguez (88.), Cruz (95.)

Rote Karten: Cufré (nach Spielende, unsportliches Verhalten)

Rezeption Bearbeiten

In Deutschland sahen 24,74 Millionen Zuschauer die Fernsehübertragung des Spiels, was einem Marktanteil von 86,1 Prozent entsprach. Zusätzlich besuchten 16,15 Millionen Menschen ein Public Viewing.[1]

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. ZDF-Jahrbuch 2006: WM-Spiele Top-Ten – GfK-Einschaltquoten und Public Viewing (PDF, 19 KB), abgerufen am 5. Februar 2010

Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.