FANDOM


Erster in der Saison 1970/71 der deutschen Fußball-Bundesliga und somit Deutscher Meister der Herren wurde Borussia Mönchengladbach.

Saisonüberblick Bearbeiten

Vor dem letzten Spieltag waren Bayern München und Titelverteidiger Borussia Mönchengladbach punktgleich, die Bayern waren in der Tordifferenz um einen Treffer besser. Aber am letzten Spieltag verloren sie 0:2 in Duisburg, während die Gladbacher mit 4:1 in Frankfurt gewannen und somit erneut Deutscher Meister wurden. Dies war die erste erfolgreiche Titelverteidigung in der Geschichte der Bundesliga. Am 27. Spieltag ereignete sich denkwürdiges: Beim Spiel Mönchengladbach gegen Werder Bremen brach beim Stand von 1:1 der Torpfosten. Da er nicht repariert oder ersetzt werden konnte, wurde das Spiel mit 0:2 gewertet.

Vize-Meister Bayern München gewann den DFB-Pokal. Für den UEFA-Pokal konnten sich auf Platz 3 bis 5 Hertha BSC, Eintracht Braunschweig und der Hamburger SV qualifizieren, sowie der Vize-Pokalsieger 1. FC Köln anstelle von Pokalsieger Bayern München.

Die Saison 1970/71 ist berühmt geworden durch den anschließend aufgedeckten Bundesliga-Skandal.

Torschützenkönig wurde überraschend Lothar Kobluhn von Rot-Weiß Oberhausen mit 24 Toren.

Abschlusstabelle Bearbeiten

Verein R S U N Tore Diff. Punkte
1. Borussia Mönchengladbach (M) 34 20 10 4 77:35 +42 50:18
2. FC Bayern München 34 19 10 5 74:36 +38 48:20
3. Hertha BSC 34 16 9 9 61:43 +18 41:27
4. Eintracht Braunschweig 34 16 7 11 52:40 +12 39:29
5. Hamburger SV 34 13 11 10 54:63 –9 37:31
6. FC Schalke 04 34 15 6 13 44:40 +4 36:32
7. MSV Duisburg 34 12 11 11 43:47 –4 35:33
8. 1. FC Kaiserslautern 34 15 4 15 54:57 –3 34:34
9. Hannover 96 34 12 9 13 53:49 +4 33:35
10. Werder Bremen 34 11 11 12 41:40 +1 33:35
11. 1. FC Köln 34 11 11 12 46:56 –10 33:35
12. VfB Stuttgart 34 11 8 15 49:49 0 30:38
13. Borussia Dortmund 34 10 9 15 54:60 –6 29:39
14. Arminia Bielefeld (A) 34 12 5 17 34:53 –19 29:39
15. Eintracht Frankfurt 34 11 6 17 39:56 –17 28:40
16. Rot-Weiß Oberhausen 34 9 9 16 54:69 –15 27:41
17. Kickers Offenbach (A) (P) 34 9 9 16 49:65 –16 27:41
18. Rot-Weiss Essen 34 7 9 18 48:68 –20 23:45
Deutscher Meister und Teilnahme am Europapokal der Landesmeister: Borussia Mönchengladbach
DFB-Pokal-Sieger und Teilnahme am Europapokal der Pokalsieger: FC Bayern München
Teilnahme am UEFA-Pokal: Hertha BSC, Eintracht Braunschweig, Hamburger SV, 1. FC Köln (Pokalfinalist)
Abstieg in die Regionalliga: Rot-Weiss Essen, Kickers Offenbach
Aufsteiger aus der Regionalliga, Gruppe 1: VfL Bochum
Aufsteiger aus der Regionalliga, Gruppe 2: Fortuna Düsseldorf

Kreuztabelle Bearbeiten

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte aufgelistet und die Gastmannschaft in der obersten Reihe.

1970/1971 Borussia Moenchengladbach Logo FC Bayern München Logo Hertha BSC Berlin Eintracht Braunschweig HSV-Logo FC Schalke 04 MSV Duisburg Logo 1 FC Kaiserslautern Hannover 96 old SV-Werder-Bremen-Logo 1. FC Köln Vfb stuttgart (alt) Borussia Dortmund Logo Arminia-bf Eintracht Frankfurt Logo Rot-Weiß Oberhausen Logo Kickers Offenbach Rot-Weiss Essen
1. Borussia Mönchengladbach 3:1 4:0 3:1 3:0 2:0 1:0 5:0 0:0 0:2* 1:1 4:1 3:2 0:2 5:0 6:0 2:0 4:3
2. FC Bayern München 2:2 1:0 4:1 6:2 3:0 2:1 3:1 4:1 2:1 7:0 1:0 1:1 2:0 2:1 4:2 0:0 2:2
3. Hertha BSC 4:2 3:3 1:0 2:0 2:1 3:1 5:3 0:0 3:1 3:2 2:0 5:2 0:1 6:2 3:1 3:1 1:1
4. Eintracht Braunschweig 1:1 1:1 2:1 4:1 3:3 5:0 2:0 0:4 1:0 3:1 4:0 3:0 3:2 2:0 1:1 3:0 1:0
5. Hamburger SV 2:2 1:5 0:0 2:1 1:2 2:0 5:2 1:0 1:1 2:0 1:0 2:1 3:2 3:0 0:0 3:2 2:1
6. FC Schalke 04 0:0 1:3 0:1 1:0 3:1 1:0 2:0 3:0 0:0 2:2 2:1 0:0 0:1 4:1 2:0 1:2 4:1
7. MSV Duisburg 1:1 2:0 1:0 0:0 2:2 1:0 1:1 3:2 3:1 0:0 1:0 4:3 4:1 3:1 2:2 2:2 1:0
8. 1. FC Kaiserslautern 0:1 2:1 2:0 0:1 2:0 2:0 3:0 2:1 2:1 0:0 0:5 1:0 3:0 2:0 4:1 4:0 5:2
9. Hannover 96 1:1 2:2 1:1 1:0 0:3 3:0 3:3 2:1 0:3 2:0 3:0 4:1 2:0 1:2 1:2 1:1 3:1
10. Werder Bremen 1:1 0:1 0:0 2:0 2:2 0:1 0:2 1:1 0:0 1:1 3:1 3:1 4:1 1:0 2:0 3:1 1:1
11. 1. FC Köln 3:2 0:3 3:2 3:1 3:0 2:0 2:1 1:2 0:1 1:1 2:1 2:2 2:0 0:0 2:4 4:2 3:2
12. VfB Stuttgart 1:1 1:1 1:1 1:1 3:3 1:1 1:0 2:0 1:2 3:0 1:2 6:1 1:0 2:1 2:1 1:0 5:1
13. Borussia Dortmund 3:4 0:0 3:1 1:1 1:1 1:2 5:1 0:2 2:2 0:1 0:0 3:1 3:0 3:0 2:0 1:1 7:2
14. Arminia Bielefeld 0:2 1:0 1:1 0:1 1:1 0:3 0:0 2:1 3:1 3:0 1:0 1:0 2:3 1:0 2:1 2:0 0:0
15. Eintracht Frankfurt 1:4 0:1 1:3 5:2 0:0 1:0 0:0 3:2 2:1 0:2 1:1 1:0 2:0 1:1 5:0 3:0 3:2
16. Rot-Weiß Oberhausen 0:2 0:4 1:1 1:0 8:1 4:1 0:2 4:2 4:3 3:0 2:2 1:2 0:1 4:2 0:0 2:2 0:0
17. Kickers Offenbach 1:3 1:1 1:0 0:2 3:3 0:1 2:0 2:2 1:5 2:1 4:1 3:3 3:0 5:0 0:2 3:2 1:2
18. Rot-Weiss Essen 1:2 3:1 0:3 0:1 1:3 1:3 1:1 4:0 2:0 2:2 2:0 1:1 0:1 2:1 2:0 3:3 2:3

*Das Spiel wurde nach 88 Minuten beim Stand von 1:1 abgebrochen, als ein Torpfosten zerbrach. Das Spiel wurde am grünen Tisch mit 2:0 für die Gastmannschaft - Werder Bremen - gewertet.[1]

Torschützenliste Bearbeiten

Pl. Nat. Spieler Verein Tore
1 Flagge von GermanyFlag of Germany Lothar KobluhnRot-Weiß Oberhausen 24
2 Flagge von GermanyFlag of Germany Gerd MüllerFC Bayern München 22
Flagge von GermanyFlag of Germany Karl-Heinz Vogt1. FC Kaiserslautern 22
4 Flagge von GermanyFlag of Germany Lorenz HorrHertha BSC 20
Flagge von GermanyFlag of Germany Herbert LaumenBorussia Mönchengladbach 20

Die Meistermannschaft Borussia Mönchengladbach Bearbeiten

1. Borussia Mönchengladbach
Borussia Moenchengladbach LogoWolfgang Kleff; Werner Adler, Hartwig Bleidick, Ludwig Müller, Klaus-Dieter Sieloff, Hans-Hubert „Berti“ Vogts, Heinz Wittmann; Rainer Bonhof, Peter Dietrich, Günter Netzer, Hans-Jürgen Wloka; Jupp Heynckes, Horst Köppel, Herbert Laumen, Ulrik le Fevre, Herbert Wimmer.

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. „Chronik der Spielabbrüche: Nebel, Regen und ein kaputter Pfosten“, Spiegel Online, 12. April 2008 (besucht am 12. April 2008).




en:1970–71 Fußball-Bundesliga it:Campionato di calcio tedesco occidentale 1970-1971 mr:फुटबॉल-बुंदेसलीगा १९७०-७१ nl:Bundesliga 1970/71 no:Bundesliga 1970-1971 pl:Bundesliga niemiecka w piłce nożnej (1970/1971) pt:1. Bundesliga alemã 1970/1971


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.