VereinsWiki
Advertisement

Die freiheitliche demokratische Grundordnung, alternativ auch als fdGO, FdGO oder freiheitlich-demokratische Grundordnung bezeichnet, ist ein Begriff des deutschen Grundgesetzes. Sie beschreibt die unabänderliche Kernstruktur des Gemeinwesens, unabhängig von seiner gegenwärtigen Ausprägung durch den Verfassungs- und den einfachen Gesetzgeber oder die Bundesregierung. Sie bildet damit die Kernsubstanz des geltenden Verfassungsrechts sowie die Grundprinzipien der politischen Ordnungs- und Wertvorstellungen, auf denen die liberale und rechtsstaatliche Demokratie in Deutschland beruht. Die Bundesrepublik Deutschland versteht sich als eine streitbare Demokratie .Um die freiheitliche demokratische Grundordnung zu verteidigen zu können, müssen bei Änderungen am Grundgesetz die Kernprinzipien erhalten bleiben.. Die verwendeten Mittel zur Verteidigung stellen unter anderem das Parteiverbot oder die Verwirkung von Grundrechten dar. Darüber hinaus steht jedem Deutschen das Widerstandsrecht zu. Die grundsätzliche Anerkennung ist eine notwendige Bedingung für die Teilnahme am politischen Leben.

Weblinks[]

Advertisement