FANDOM


Franz Ningel Figure skating pictogram
Nation DeutschlandFlag of Germany Deutschland
Geburtstag 18. Oktober 1936
Geburtsort Frankfurt am Main
Karriere
Disziplin Paarlauf
Partner/in Marika Kilius, Margret Göbl
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 0 × Gold medal blank 1 × Silver medal blank 2 × Bronze medal blank
EM-Medaillen 0 × Gold medal blank 1 × Silver medal blank 5 × Bronze medal blank
ISU Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften
0Bronze0 Garmisch-Partenkirchen 1956 Paare
0Silber0 Colorado Springs 1957 Paare
0Bronze0 Prag 1962 Paare
ISU Eiskunstlauf-Europameisterschaften
0Bronze0 Budapest 1955 Paare
0Bronze0 Paris 1956 Paare
0Bronze0 Wien 1957 Paare
0Bronze0 Garmisch-Partenkirchen 1960 Paare
0Silber0 Berlin 1961 Paare
0Bronze0 Genf 1962 Paare
 

Franz Ningel (* 18. Oktober 1936 in Frankfurt am Main, Hessen) ist ein ehemaliger deutscher Rollkunstläufer und Eiskunstläufer, der im Paarlauf startete.

Als Einzelläufer im Rollkunstlauf wurde er 1956 und 1957 jeweils Welt- und Europameister. Außerdem wurde er mit Marika Kilius von 1955 bis 1957 deutscher Meister im Rollkunstlauf der Paare.

Marika Kilius war auch seine erste Eiskunstlaufpartnerin. Mit ihr wurde Ningel 1955 bis 1957 deutscher Meister im Paarlauf. Im gleichen Zeitraum nahm das Paar dreimal an Europameisterschaften teil und gewann dort, in Budapest, Paris und Wien, stets die Bronzemedaille. Bei Weltmeisterschaften errangen Ningel und Kilius zwei Medaillen. 1956 in Garmisch-Partenkirchen gewannen sie Bronze und 1957 in Colorado Springs wurden sie Vizeweltmeister hinter den Kanadiern Barbara Wagner und Robert Paul. Bei den Olympischen Spielen 1956 in Cortina d'Ampezzo verpassten sie als Vierte knapp eine Medaille. Nach Saisonende 1957 trennte sich das Eiskunstlaufpaar.

Ab 1959 trat Ningel dann mit seiner späteren Ehefrau Margret Göbl an. Auch mit ihr wurde er dreimal deutscher Meister im Paarlauf, in den Jahren 1960 bis 1962. Bei der Europameisterschaft 1960 in Garmisch-Partenkirchen gewannen Ningel und Göbl mit Bronze ihre erste internationale Medaille. Bei den Olympischen Spielen 1960 in Squaw Valley belegten sie den fünften Platz. 1961 in Berlin wurden sie Vize-Europameister, dabei unterlagen sie knapp Marika Kilius und Hans-Jürgen Bäumler. In ihrem letzten Jahr als Paarläufer errangen Ningel und Göbl 1962 sowohl bei der Europameisterschaft in Genf, wie auch der Weltmeisterschaft in Prag, die Bronzemedaille.

Ergebnisse Bearbeiten

PaarlaufBearbeiten

(bis 1957 mit Marika Kilius, ab 1959 mit Margret Göbl)

Wettbewerb / Jahr 1954 1955 1956 1957 1958 1959 1960 1961 1962
Olympische Winterspiele 4. 5.
Weltmeisterschaften 7. 3. 2. 5. 4. 3.
Europameisterschaften 3. 3. 3. 4. 3. 2. 3.
Deutsche Meisterschaften 2. 1. 1. 1. 2. 1. 1. 1.

Weblinks Bearbeiten

  • Franz Ningel in der Datenbank von Sports-Reference (englisch)

Referenz Bearbeiten

  • Eissport Magazin, 9. November 2006


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.