FANDOM


Franz Josef Becker (* 26. Februar 1936 in Attendorn) ist ein ehemaliger Sportler, Sportfunktionär und Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande.

Franz Josef Becker trat mit 17 Jahren in den Boxclub BC 48 Plettenberg ein und war dort fünfeinhalb Jahre tätig. Für sportliches Verhalten wurde ihm in dieser Zeit die silberne Ehrennadel verliehen. Ein Motorradunfall, den Franz Josef Becker schwerverletzt überlebte, stoppte die Karriere des jungen Boxers.

Im Jahr 1965 war Franz Josef Becker Mitbegründer des Vereins Schwimmclub Schwarz-Weiß Attendorn. Hier war er von 1965 bis 1985 sportlicher Leiter und übernahm anschließend die Gymnastikabteilung des Vereins. Darüber hinaus gehörte Becker 1972 zu den Gründungsmitgliedern des Stadtsportverbandes Attendorn.

Franz Josef Becker gründete 1975 in seiner Heimatstadt Attendorn den ersten Lauftreff im Kreis Olpe, dessen Obmann er wurde. Zudem gehörte er von 1983 bis 1993 zu den Mitorganisatoren des Biggeseelaufs. Becker initiierte 1993 die Nachfolgeveranstaltung, den Attendorner Citylauf, der seitdem alljährlich im Mai viele hundert Läuferinnen und Läufer in die Hansestadt Attendorn lockt.

Für die Förderung des Schwimmsports bekam Franz Josef Becker am 5. Dezember 1998 die goldene Ehrennadel des Westdeutschen Schwimm-Verbandes ausgehändigt. Das Bundesverdienstkreuz am Bande erhielt Becker am 4. Oktober 2002 aus den Händen des Landrates des Kreises Olpe Frank Beckehoff. Im Jahr 2011 wurde Franz Josef Becker die Ehrennadel in Gold des Schwimmverbandes Südwestfalen überreicht.[1]

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. DerWesten: Hohe Ehrung für Franz-Josef Becker, Erfinder des Citylaufs. In: WAZ. Abgerufen am 28. April 2016.


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.