FANDOM


Bundesarchiv Bild 183-M0627-0014, Frank Wartenberg

Frank Wartenberg, 27. Juni 1973

Frank Wartenberg (* 29. Mai 1955 in Bülzig, DDR), ist ein ehemaliger deutscher Leichtathlet, der - für die DDR startend - bei den Olympischen Spielen 1976 in Montreal die Bronzemedaille im Weitsprung gewann (7,81-ungültig-ungültig-8,02-7,84-ungültig).

Für die Olympischen Sommerspiele 1980 in Moskau konnte er sich wegen einer Verletzung nicht qualifizieren.

1977 heiratete er die Mittelstreckenläuferin Christiane Stoll, die 1980 unter dem Namen Wartenberg Olympiazweite im 1500-Meter-Lauf wurde. Nach Ende seiner Sportlerlaufbahn war er als stellvertretender DTSB-Kreisvorsitzender in Wittenberg tätig, und nach Ende der DDR arbeitete er als Angestellter in der Stadtverwaltung von Wittenberg. Er lebt mit seiner Familie in Bülzig.

Frank Wartenberg startete für den SC Chemie Halle und trainierte bei Siegfried Just. In seiner aktiven Zeit war er 1,86 Meter groß und wog 76 kg.


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.