Fandom


Fabian Sagstetter (* 13. August 1990) ist ein deutscher Faustballspieler im Zuspiel und Volleyballspieler in der Position eines Liberos.

Karriere Bearbeiten

Sagstetter spielt bereits seit seinem sechsten Lebensjahr Faustball.[1] Er nahm 2009 in der Zeit vom 16. bis zum 26. Juli an den World Games 2009 in Kaohsiung in Taiwan als jüngster[2] deutscher Nationalspieler im Faustball teil.[3] Dort belegte die deutsche Nationalmannschaft den vierten Platz. Für die deutsche Auswahl bestritt er am 2. Juni 2009 in Neu-Isenburg bei einem 5:2-Sieg gegen den damaligen amtierenden Welt- und Europameister Österreich anlässlich des Deutschen Turnfestes. Bei diesem Debüt soll Sagstetter, so der Bundestrainer Olaf Neuenfeld, eine besonders gute Leistung gezeigt haben.[4] Dies war zwar sein erstes offizielles Spiel für die Nationalmannschaft, davor durfte er allerdings bereits im Rahmen der Stuttgart Open im Team Deutschland spielen.[5]

Als Faustballspieler bestreitet Sagstetter seine Spiele für den, drittklassigen Feld- und zweitklassigen Hallenfaustballverin TV Schweinfurt-Oberndorf, im Jahr 2009 wurde er der erste Sportler in der 147-jährigen Geschichte des Vereins, der einen Weltmeistertitel gewinnen konnte.[6] Als Volleyballspieler spielt er in der ersten Mannschaft des VC Eltmann in der Regionalliga.[7]

Erfolge in der Jugend Bearbeiten

Bisher war sein größter Erfolg der Gewinn der U18 WM im Jahr 2009 in Swakopmund, Namibia, über die er in einem Internettagebuch berichtete,[8] und im Jahr 2006 der Gewinn der U18 Europameisterschaft.[9] Bei der U18 EM im darauffolgenden Jahr konnte sein Team als Vizeeuropameister erneut eine gute Platzierung belegen.[10] Bei diesen Turnieren konnte sich Sagstetter als Leistungsträger seiner Mannschaft etablieren.[8]

Mit seiner Faustballjugendmannschaft beim TV Schweinfurt-Oberndorf erreichte er außerdem einige süddeutsche Titel sowie den Vizetitel bei der deutschen Meisterschaft.

Privates Bearbeiten

Sagstetter stammt aus einer eng mit dem Faustball verbundenen Familie, so waren bereits sein Vater und Großvater Faustballer.[11] Er besuchte das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium in Schweinfurt und beendete es im Jahr 2010 mit dem Abitur.[12]. Als Leistungskurse wählte er Sport und Englisch.[3][11] Nach seinem Schulabschluss beabsichtigt er ein freiwilliges soziales Jahr beim TV Oberndorf als Ersatz für den Militärdienst zu leisten.[11]

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Kurzinterviews mit jungen Faustballern
  2. Bericht des Sauerlandkuriers
  3. 3,0 3,1 Senkrechtstarter Fabian Sagstetter darf zu World Games , Main-Post, 2009-06-16.  Abgerufen am 18. Juni 2009
  4. Bericht der Nationalmannschaf über das Spiel
  5. Länderspiel-Debüt für Fabian Sagstetter , Main-Post, 2009-05-29.  Abgerufen am 18. Juni 2009
  6. Artikel über Sagstetters Empfang in Schweinfurt, erschienen in der Mainpost
  7. Bild der ersten Mannschaft de VC Eltmann
  8. 8,0 8,1 Sandro Anderlini. An Silvester in die Wüste , Main-Post, 2009-02-05.  Abgerufen am 19. Juni 2009
  9. Bericht über Sportlerehrung in Schweinfurt im Jahr 2006
  10. Endergebnis der EM
  11. 11,0 11,1 11,2 Fabian Sagstetter: Mit Gefühl am Ball , Main-Post, 2009-07-15.  Abgerufen am 15. Juli 2009
  12. Das Abitur bestanden , Main-Post, 2010-06-23.  Abgerufen am 27. Juni 2010


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.