Fandom


Fabian Bröcker
Personalia
Geburtstag 15. April 1983
Geburtsort Bad SegebergDeutschland
Größe 192 cm
Position Abwehrspieler
Junioren
Jahre Station
Gut-Heil Neumünster
Holstein Kiel
0000–2000 FC St. Pauli
2000–2002 Hamburger SV
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2002–2005 Hamburger SV II 66 0(4)
2005–2006 FC Erzgebirge Aue 3 0(0)
2006–2007 SV 07 Elversberg 24 0(0)
2008 Eintracht Braunschweig 4 0(0)
2008–2016 FC Anker Wismar 127 (60)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 21. August 2016

Fabian Bröcker (* 15. April 1983 in Bad Segeberg) ist ein deutscher Fußballspieler.

Karriere Bearbeiten

Nachdem Bröcker die Jugendmannschaften von Holstein Kiel, FC St. Pauli und dem Hamburger SV durchlaufen hatte, gelang ihm der Sprung in die zweite Mannschaft vom HSV, wo er ab 2002 zur Stammelf in der Regionalliga gehörte. Bröcker stand auch mehrfach im Kader der Bundesligamannschaft des HSV, wo er aber zu keinem Einsatz kam.

2005 wechselte Fabian Bröcker zum Zweitligisten FC Erzgebirge Aue, wo er sich jedoch nicht durchsetzen konnte. Nach einjährigem Engagement ging im Februar 2006 Bröcker zum saarländischen Regionalligisten SV Elversberg, verlängerte seinen Vertrag dort jedoch nach der Saison 2006/07 nicht. Während der Zeit als vereinsloser Spieler hatte Bröcker die Möglichkeit, sich bei der zweiten Mannschaft vom Hamburger SV fit zu halten.

Im Januar 2008 wechselte Bröcker zum Regionalligisten Eintracht Braunschweig, wo er einen stark leistungsbezogenen Vertrag bis zum Ende der Saison 2008/09 unterschrieb[1], Bröcker jedoch in den Planungen von Trainer Torsten Lieberknecht in der Saison 2008/09 keine Rolle mehr spielte.[2]

Zur Saison 2008/09 schloss sich Bröcker daraufhin dem mecklenburgischen Verbandsligisten Anker Wismar an. Den Kontakt stellte der ehemalige Hansaprofi René Rydlewicz her, der seinerzeit in der Hansestadt Teammanager und neuer Mitspieler war.[3] Als Kapitän stieg er mit der Mannschaft unter Trainer Timo Lange im Jahr 2010 in die Oberliga Nordost auf. In drei Jahren Oberliga erzielte er für den Verein 33 Tore in 77 Spielen, die Saison 2012/13 endete mit dem Abstieg in die Verbandsliga. 2015 stieg er mit Wismar wieder in die Oberliga auf.

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Eintracht Braunschweig verpflichtet Fabian Bröcker
  2. eintracht.com vom 19. Juni 2008
  3. fc-anker.de vom 31. Juli 2008 (Memento vom 2. Januar 2009 im Internet Archive) Pictogram voting info Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft (bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis)


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.