VereinsWiki
Advertisement
VereinsWiki
35.113
Seiten
FSV Rheinfelden
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Fußball-Stadt-Verein Rheinfelden 2012 e.V.
Sitz Rheinfelden (Baden), Baden-Württemberg
Gründung 23. Mai 2012
Farben Rot-Schwarz
Vorstand Patrick Da Rugna
Website https://www.fsvrheinfelden.de
Erste Mannschaft
Trainer Christian Jäger
Spielstätte Stadion an der Richterwiese
Plätze unbekannt
Liga Landesliga Südbaden, Staffel 2
2018/19 15. Platz

Der Fußball-Stadt-Verein Rheinfelden 2012 e.V. (kurz: FSV Rheinfelden) ist ein Fußballverein aus Rheinfelden (Baden). Er entstand am 23. Mai 2012 durch Fusion der Vereine SC Rheinfelden 03 und VfR Rheinfelden.

Geschichte[]

SC Rheinfelden 03[]

Der SC Rheinfelden 03 ging 2003 aus der Fusion von FC Rheinfelden und SV Warmbach (gegründet 1962) hervor. Lange Zeit sollte auch der VfR Rheinfelden Teil der Fusion werden. Der VfR entschied sich aber in der Vorbereitung gegen eine Teilnahme.

VfR Rheinfelden[]

Am 22. Juni 1954 wurde während der Weltmeisterschaft in der Schweiz der Postsportverein Rheinfelden gegründet. Er ging aus der Betriebsmannschaft der Rheinfelder Post hervor. Am 9. Februar 1957 benannte sich der PSV Rheinfelden in VfR Rheinfelden um.

FC Rheinfelden[]

Der FC Rheinfelden (1. Fußball-Club Rheinfelden 1909) wurde 1909 im badischen Rheinfelden gegründet. Zeitgleich entstand auf der anderen Seite des Rheines am 1. September 1909 der FC Rheinfelden 1909 im Schweizer Rheinfelden. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges wurden durch die französischen Besatzer alle bestehenden Sportvereine aufgelöst. Die Mitglieder von TV, KSV und FC Rheinfelden gründeten die Sportvereinigung Rheinfelden (kurz SpVgg Rheinfelden, auch SpV Rheinfelden). Nach der Wiedergründung von TV und KSV Rheinfelden löste sich die SpVgg Rheinfelden am 23. Januar 1951 auf und der FC Rheinfelden wurde wiedergegründet.

Erfolge[]

Sowohl der FC Rheinfelden als auch der VfR Rheinfelden spielten in der höchsten südbadischen Spielklasse (1. Amateurliga Südbaden bzw. Verbandsliga Südbaden).

Verein Spielzeit Platz Bemerkung
SpVgg Rheinfelden 1946/47 1. (Staffel Süd) danach Zusammenfassung der Staffeln
1947/48 5.
1948/49 6.
1949/50 7.
1950/51 13. weiter als FC
FC Rheinfelden 1951/52 11.
1952/53 10.
1953/54 3.
1954/55 10.
1955/56 10.
1956/57 15. Abstieg
1961/62 12.
1962/63 13.
1963/64 13.
1964/65 15. Abstieg
1975/76 18. Abstieg
VfR Rheinfelden 1977/78 11.
1978/79 11.
1979/80 16. Abstieg

Die Frauen des VfR gehörten lange Zeit zum festen Bestandteil der Verbandsliga Südbaden. In den Spielzeiten 1971/1972 (erster Titelträger überhaupt), 1975/1976 und 1999/2000 wurden sie Südbadischer Meister. Als Folge des Titels 2000 spielten sie in der Folge in der Oberliga Baden-Württemberg.

Spielzeit VfR-Frauen in der Oberliga Bemerkung
2000/01 8.
2001/02 9. Abstieg

Statistiken[]

Die Spielklassen der ersten Mannschaft:

  • 2012/13: Meister Kreisliga A Hochrhein Staffel 2
  • 2013/14: Vizemeister Bezirksliga Hochrhein
  • 2014/15: Landesliga Südbaden Staffel 2

Die Frauen des FSV Rheinfelden zogen sich Februar 2013 aus dem Spielbetrieb der Verbandsliga Südbaden zurück.

Literatur[]

  • Baden-Almanach des Deutschen Sportclub für Fußballstatistik (DSFS).
  • historische Zeitungen in der Badischen Landesbibliothek (BLB) in Karlsruhe, insbesondere diverse Ausgaben des Südkurier sowie Oberrheinische Zeitung 1951–1967.
  • Fußball in Südbaden (Südbadischer Fußball-Verband).

Weblinks[]


Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.