Fandom


FC Oberneuland
FC Oberneuland Logo
Basisdaten
Name Fußball-Club Oberneuland
von 1948 e.V.
Sitz Oberneuland
Gründung 13. April 1948
Präsident Holger Micheli
Erste Mannschaft
Trainer Mohamed Amiq
Spielstätte Sportpark am Vinnenweg
Plätze 5.050 (davon ca. 250 überdacht)
Liga Regionalliga Nord
2008/09 9. Platz
Kit left arm.svg
Kit body.svg
Kit right arm.svg
Kit shorts.png
Kit socks.svg
Heim
Kit left arm.svg
Kit body unknown.svg
Kit body.svg
Kit right arm.svg
Kit shorts.png
Kit socks.svg
Auswärts

Der FC Oberneuland ist ein Sportverein mit rund 750 Mitgliedern in den Abteilungen Fußball, Basketball, Gymnastik und Mutter-Kind-Turnen aus dem Bremer Stadtteil Oberneuland. Aushängeschild des Vereins ist die in der Regionalliga Nord spielende Fußballmannschaft.

Geschichte Bearbeiten

Der Fußball Club Oberneuland wurde am 13. April 1948 im Lokal „Zum Dorfkrug“ gegründet. 1996 stieg der Verein in die Oberliga Niedersachsen/Bremen auf, und gehörte dieser Liga bis 2004 an, als er sich nicht für die neu gegründete Oberliga Nord qualifizieren konnte. Doch da der Verein über gute finanzielle Sponsoren verfügte und im wohlhabendsten Stadtteil Bremens liegt, übernahmen auch ranghohe Spieler von Werder Bremen Verantwortung und so konnte nach zwei Jahren in der Verbandsliga Bremen 2006 der Aufstieg gelingen.

Obwohl sich die Oberneulander in der Saison 2007/2008 als Tabellenneunter sportlich nicht qualifizieren konnten, wurde der FC Oberneuland als Bremer Vertreter für die Relegation nominiert, da der FC Bremerhaven keine Lizenz für die Regionalliga bekam. In Spielen gegen den MTV Gifhorn, VfB Oldenburg, VfL Oldenburg und SC Victoria Hamburg konnte sich der FCO durchsetzen und am 15. Juni 2008 den Aufstieg in die Regionalliga feiern.[1]

Als Bremer Pokalsieger nahm der FC Oberneuland 1993, 2003, 2008 und 2009 am DFB-Pokal teil. Er unterlag dabei 1993 dem Chemnitzer FC am 24. August mit 1:8 und dem 1. FC Köln am 30. August 2003 mit 2:5 n.V. Im DFB-Pokal 2008/09 erreichte der FC Oberneuland erstmals die 2. Runde, nachdem der Zweitligist TuS Koblenz im Elfmeterschießen mit 6:5 besiegt worden war. In Runde 2 musste das Team sich allerdings dem Bundesligisten und späteren Deutschen Meister VfL Wolfsburg mit 0:7 geschlagen geben.

Nachdem sich der Verein erneut für die 1. Runde des DFB-Pokals 2009/10 qualifiziert hatte, traf der FC Oberneuland dort auf den Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim. Gegen den um drei Klassen höher spielenden Gegner hielten die Bremer bis zur Pause ein 0:0, ehe sich die TSG 1899 noch sicher mit 2:0 durchsetzte.

Erfolge Bearbeiten

  • Meister der Verbandsliga Bremen 1996 und 2006
  • Bremer Pokalsieger 1993, 2003, 2008, 2009
  • Oberliga 3. Platz 2007
  • Aufstieg in die Regionalliga Nord 2008
  • DFB-Pokal Teilnehmer 1993/1994, 2003/2004, 2008/2009, 2009/2010
  • Erreichen der zweiten DFB-Pokal Hauptrunde 2008/2009
  • Oberliga 2. Platz 2000
  • Oberliga 3. Platz 1999
  • Oberliga 3. Platz 1998

Regionalliga-Kader 2008/09 Bearbeiten

Tor
  • Flag of Germany Flag of Afghanistan Mansur Fargiryar
  • Flag of Austria Dominik Schütz
Abwehr
  • Flag of Germany Flag of Nigeria Yusuf-Muri Adewunmi
  • Flag of Poland Wojciech Bobrowski
  • Flag of Italy Dario Fossi
  • Flag of Germany Frederik Löffler
  • Flag of the Republic of the Congo Patrick Mouaya
Mittelfeld
  • Flag of Germany Flag of Turkey Mahmut Aktas
  • Flag of Germany Mike Behrens
  • Flag of Germany Danny Cornelius
  • Flag of Germany Nils Laabs
  • Flag of Italy Benedetto Muzzicato
  • Flag of Italy Fabrizio Muzzicato
  • Flag of Germany Flag of Russia Viktor Pekrul
  • Flag of Germany Steffen Puttkammer
  • Flag of Germany Flag of Turkey Sedat Yücel
Angriff
  • Flag of Germany Flag of Turkey Ömer Aktas
  • Flag of Germany Flag of Iran Florent Azizi
  • Flag of Turkey Erkan Kilicaslan
  • Flag of Germany Florian Otto

Stadion und Sporthallen Bearbeiten

Der FC Oberneuland trägt seine Heimspiele im Sportpark Vinnenweg aus. Dieser besitzt einen Großfeldrasenplatz, einen großen und einen kleinen Kunstrasenplatz und ein Kleinfeld. Der Hauptplatz verfügt über zwei Tribünen mit Sitz- und Stehplätzen für 5.050 Zuschauer.

Die Basketball-Teams der FC Oberneuland Dragons tragen ihre Spiele im Schulzentrum der Curiestraße aus. 600 Zuschauern wird in der Halle Platz geboten.

Trainingshallen für Basketballer der FC Oberneuland Dragons befinden sich in Bremen Borgfeld, Schulzentrum Rockwinkel (Uppe Angst) und im Schulzentrum der Kurt-Schumacher-Allee.

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. NDR: Fußball - Oberneuland macht Regionalliga-Aufstieg perfekt

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.