FANDOM


FC Memmingen 07
Fc-memmingen
Basisdaten
Name Fußball-Club Memmingen 07 e.V.
Gründung 30. Mai 1907
Präsident Armin Buchmann (1.Vorsitzender)
Erste Mannschaft
Trainer Esad Kahric
Spielstätte Städt. Stadion an der Bodenseestraße
Plätze 8. 000
Liga Fußball-Bayernliga
2008/09 3. Platz
Kit left arm.svg
Kit body.svg
Kit right arm.svg
Kit shorts.png
Kit socks.svg
Heim
Kit left arm.svg
Kit body unknown.svg
Kit body.svg
Kit right arm.svg
Kit shorts.png
Kit socks.svg
Auswärts

Der FC Memmingen ist ein Fußballverein aus Memmingen im Allgäu. Der 800 Mitglieder zählende Verein spielt in der Fußball-Bayernliga.

Geschichte Bearbeiten

Der Verein wurde am 30. Mai 1907 als Abteilung des Memminger Turnvereins gegründet. Der FC Memmingen entstand 1924 nach der Abspaltung der Fußballer von den Turnern.

Bis 1945 war der FC Memmingen siebenmal Meister der jeweiligen Spielklasse, die fast jährlich geändert, abgeschafft oder komplett neu geschaffen wurden. Nach dem Zweiten Weltkrieg spielt der Verein über 30 Jahren in der Fußball-Bayernliga und ist somit der am längsten in dieser Spielklasse spielende Verein.

Am erfolgreichsten für den FC Memmingen war das Spieljahr 1996/97, als der Klub den Aufstieg in die Regionalliga nur knapp verpasste. Hier wurde der FC Memmingen, der im Spiel gegen die Offenbacher Kickers in der Nachspielzeit im Rhein-Neckar-Stadion in Mannheim mit 3:2 Toren geführt hatte und damit Aufsteiger in die Fußball-Regionalliga gewesen wäre, nur durch einen Flutlichtausfall und den dadurch bedingten Spielabbruch gestoppt. Das Wiederholungsspiel im Stuttgarter Gottlieb-Daimler-Stadion verlor der FC Memmingen mit 0:2 und somit waren die Kickers aus Offenbach in die Regionalliga aufgestiegen.

Der FC Memmingen 1907 führt die „Ewige Bayernligatabelle“ auf dem 1. Platz an.

Im Jahr 2007 feierte der FC Memmingen sein 100-jähriges Bestehen mit einigen Veranstaltungen. Zur Jubiläumssaison wurde auch das vom FC Memmingen genutzte Stadion an der Bodenseestraße in eine moderne Fußballarena umgebaut. Eröffnet wurde das Stadion und damit zugleich die Bayernligasaison 2007/08 mit dem Allgäu-Derby gegen den FC Kempten am 28. Juli 2007, das von 6650 Zuschauern besucht wurde.

Die 2. Mannschaft des FC Memmingen, das sog. Junior-Team schaffte in der Saison 2007/08 den Aufstieg in die Landesliga Süd und spielte in der Saison 2008/09 nur eine Liga unter der Bayernligamannschaft. Das Junior-Team wurde in der Bezirksoberliga Schwaben Tabellenzweiter und musste somit in die Relegation. Hier kam es zu einem recht ungewöhnlichen Modus. Der FC Memmingen II spielte zuerst in Fürstenfeldbruck gegen den FC Unterföhring und gewann mit 2:0. Das eigentlich entscheidende Spiel verloren sie dann allerdings in Friedberg gegen den FC Falke Markt Schwaben mit 3:4. Da jedoch der Tabellenzweite der Landesliga Süd, der TSV Rain am Lech, in der Relegation zur Bayernliga erfolgreich war und aufstieg, wurde noch einmal ein Platz in der Landesliga Süd frei. Für diesen freien Platz wäre eigentlich die 2. Mannschaft des FC Memmingen der 1. Nachrücker gewesen, allerdings musste das Junior-Team der Memminger noch einmal gegen den FC Unterföhring ran, den man ein Woche zuvor schon mit 2:0 geschlagen hatte. Memmingen siegte jedoch erneut und stieg dank des 3:1 über die Oberbayern doch noch in die Landesliga Süd auf. Dort belegte die Mannschaft allerdings den letzten Tabellenplatz und ist zur Saison 2009/10 wieder in die Bezirksoberliga Schwaben abgestiegen.

Erfolge Bearbeiten

  • Erreichen der Aufstiegsspiele zur Fußball-Regionalliga 1997
  • Jugendmannschaften spielen fast alle in der höchsten Spielklasse Bayerns
  • Aufstieg mit dem Junior-Team in die Landesliga Süd im Jahr 2008 (1 Klasse unter der Bayernliga)
  • Bayerischer Hallenmeister 2009

Favicons GER Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.