FANDOM


Die Essener Brandschutztage sind ein seit 2000 jährlich während zweier Novembertage in Essen stattfindendes Forum zum Austausch und zur Verbreitung des Wissens um die Bedeutung der Themen Brandschutz und Explosionsschutz. Veranstalter ist das Haus der Technik (Essen), ein Außeninstitut der RWTH Aachen.

Die Essener Brandschutztage besitzen bundesweite Bedeutung als Branchen- und Expertenforum und werden jeweils von einer Fachausstellung begleitet, auf der die neuesten Techniken und Trends bei Brandverhütung und -bekämpfung einer breiten Öffentlichkeit präsentiert werden.

Ziel und Grundgedanke der Essener Brandschutztage ist es, ein breiteres öffentliches Bewusstsein für die Gefahren und Folgen von Bränden zu schaffen und so einen Beitrag zur besseren Brandvermeidung zu leisten. Im Rahmen der Essener Brandschutztage werden daher seit einigen Jahren empirische Daten zur Brandvorsorge in deutschen Unternehmen gesammelt und systematisch ausgewertet. Die Ergebnisse werden jeweils in der Zeitschrift Technische Mitteilungen, kurz TM, publiziert.[1]

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Bedeutung des Arbeits- und Brandschutzes in deutschen Unternehmen


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.