FANDOM


BMW R 60-2, Bj. 1965 (2014-09-13 7017)

BMW R 60/2 mit Hoske-Tank

Ernst Hoske (* Mai 1921 in Groß Hilligsfeld bei Hameln; † April/Mai 1976) war ein erfolgreicher deutscher Motorradrennfahrer im Gelände- und Straßenrennsport auf 500-cm³-Maschinen von BMW, der in seiner Auto- und Motorradwerkstatt in Groß Hilligsfeld unter anderem vergrößerte Tanks, Sitzbänke und Auspuffanlagen für BMW-Motorräder sowie optische und mechanische Tuningteile herstellte. Seine Tanks wurden als „Hoske-Tanks“ berühmt, seine Sportschalldämpfer sind unter dem Namen „Hoske-Tüten“ bekannt und werden zum Teil heute noch nachgebaut. Die Werkstatt wurde 1969 von Kurt Straubel übernommen, nachdem Ernst Hoske einen Werkstattunfall hatte. Später erbte Hoskes Schwiegersohn den Betrieb. Die Werkstatt heißt heute „BMW Fuchs“, sie ist nach Hameln-Hottenbergsfeld umgezogen.

Ernst Hoske war bei zwei Grenzlandring-Rennen in der Klasse bis 500 cm³ erfolgreich: Am 11. September 1949 erreichte er den dritten und am 17. September 1950 den zweiten Platz. Außerdem siegte er beim Feldbergrennen 1950. Beim nationalen Solitude-Rennen am 18. September 1949 belegte er in der 500er-Klasse den fünften Platz, am 13. August 1950 wurde er Vierter auf der Solitude.

Siehe auch Bearbeiten

Bilder Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.