FANDOM


Erich Albrecht (* 31. März 1889 in Leipzig; † ) war ein deutscher Fußballspieler. Er war Rechtsaußen.

Laufbahn Bearbeiten

Bereists als 17-Jähriger spielte Erich Albrecht in der ersten Mannschaft von Wacker Leipzig. Mit den Blau-Weißen gewann er am 19. April 1908 durch einen 3:2 Erfolg gegen FC Viktoria Magdeburg die Meisterschaft von Mitteldeutschland. In den Spielen um die Deutsche Fußballmeisterschaft gewann Wacker mit seinem etatmäßigen Rechtsaußen am 3. Mai mit 3:1 Toren beim VfR Breslau und zog damit in das Halbfinale ein. Am 17. Mai verlor die Mannschaft von Albrecht und Otto Reisland mit 0:4 Toren in Magdeburg gegen Viktoria 89 Berlin, die auch am 7. Juni 1908 das Finale für sich entscheiden konnten.

Albrecht bestritt am 16. März 1909 in Oxford bei der 0:9-Niederlage gegen England ein Länderspiel für die Deutsche Fußballnationalmannschaft. Der überragende Torhüter Adolf Werner verhinderte gegen die englischen Amateure eine noch höhere Niederlage. Auch die Läuferreihe mit Camillo Ugi, Josef Glaser und Paul Hunder war der Klasse der englischen Spieler nicht gewachsen.

Nach Erfolgen gegen Westdeutschland und Nordostdeutschland stand Mitteldeutschland am 18. April 1909 im Finale des Kronprinzen-Pokals. Mitteldeutschland gewann das Spiel in Berlin mit 3:1 Toren. Albrecht stürmte auf Rechtsaußen, seine Vereinskameraden Hans Riso II hütete das Tor und Paul Dietze agierte als Verteidiger. Als Titelverteidiger verlor Mitteldeutschland im Halbfinale 1909/10 in Nürnberg mit 2:6 Toren gegen Süddeutschland. Auch hier stürmte Ernst Albrecht auf Rechtsaußen.

Bis zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs war er eine Stütze von Wacker Leipzig.

Neben dem Platz Bearbeiten

Der als Pelzhändler seinen Lebensunterhalt bestreitende Albrecht wurde später Mitglied des Verwaltungsrates von Wacker Leipzig.

Literatur Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.