VereinsWiki
Advertisement
Englisch (English)

Gesprochen in

Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich,
Kanada Kanada,
Australien Australien,
Neuseeland Neuseeland,
IrlandIrland Irland,
Sowie (als Nebensprache) in über 50 weiteren Ländern weltweit
Sprecher rund 340 Millionen Muttersprachler,
mit Zweitsprachlern nach Schätzungen 510 Millionen bis 1,75 Milliarden Sprecher
Linguistische
Klassifikation
  • Indogermanische Sprachen
    • Germanische Sprachen
      • Westgermanische Sprachen
    Modernes Englisch
Offizieller Status
Amtssprache von Siehe: Amtssprache
Sprachcodes
ISO 639-1

en

ISO 639-2

eng

ISO 639-3

eng

Die englische Sprache (Eigenbezeichnung: English) ist eine in England beheimatete germanische Sprache, die zum westgermanischen Zweig gehört. Sie entwickelte sich durch Einwanderung nordseegermanischer Völker nach Britannien, darunter der Angeln – von denen sich das Wort Englisch herleitet – sowie der Sachsen. Die Frühformen der Sprache werden auch Angelsächsisch genannt.

Die am nächsten verwandten Sprachen sind die friesischen Sprachen und das Niederdeutsche auf dem Festland. In seiner Geschichte hat das Englische allerdings starke Sonderentwicklungen ausgebildet: Im Satzbau wechselte das Englische in ein Subjekt-Verb-Objekt-Schema über und verlor die Verbzweiteigenschaft. Die Bildung von Wortformen (Flexion) bei Substantiven, Artikeln, Verben und Adjektiven wurde stark verringertt. Im Wortschatz wurde das Englische zunächst vom Sprachkontakt mit nordgermanischen Sprachen beeinflusst Später ergab sich eine starke Prägung durch den Kontakt mit dem Französischen. Durch die vielfältigen Einflüsse aus westgermanischen und nordgermanischen Sprachen, dem Französischen und den klassischen Sprachen besitzt das heutige Englisch einen außergewöhnlich umfangreichen Wortschatz.

Von England breitete sich das Englische über die gesamten Britischen Inseln aus und verdrängte allmählich die zuvor dort gesprochenen (v. a. keltischen) Sprachen. Durch die Besiedlung Amerikas sowie der Kolonialpolitik vom Großbritanniens in Australien, Afrika und Indien zu einer Weltsprache geworden, die weiter verbreitet ist als jede andere Sprache (ausser Mandarin-Chinesisch). Englischsprachige Länder und Gebiete bzw. ihre Bewohner werden auch anglophon genannt.

Die Englische Sprache wird in den Schulen vieler Länder als erste Fremdsprache gelehrt und ist offizielle Sprache der meisten internationalen Organisationen, neben vielen anderen offiziellen Sprachen. In Westdeutschland wurde 1955 beschlossen, an den Schulen Englisch generell als Pflichtfremdsprache einzuführen.

Amtssprache[]

Englisch ist Amtssprache in folgenden Staaten und Territorien:

Staat Mutter-
sprachler
Status Staat Mutter-
sprachler
Status Staat Mutter-
sprachler
Status
Europa Asien Afrika
Gibraltar Gibraltar brit. Überseegebiet Andamanen und Nikobaren ind. Unionsterritorium Westafrika
Guernsey Guernsey brit. Kronbesitzung Indien Indien 320.000 GhanaGhana Ghana
IrlandIrland Irland 4 Mio. Hongkong Hongkong chin. Sonderverwaltungszone KamerunKamerun Kamerun
Isle of Man Isle of Man brit. Kronbesitzung KokosinselnKokosinseln Kokosinseln austr. Außengebiet Liberia Liberia 69.000
Jersey Jersey brit. Kronbesitzung Philippinen Philippinen 40.000 (meist US-Amerikaner) NigeriaNigeria Nigeria
Malta Malta 2.400 Pakistan Pakistan St. Helena, Ascension und Tristan da Cunha St. Helena, Ascension und Tristan da Cunha brit. Überseegebiet
Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 60 Mio. Singapur Singapur 227.000 Sierra LeoneSierra Leone Sierra Leone
Amerika WeihnachtsinselWeihnachtsinsel Weihnachtsinsel austr. Außengebiet Ostafrika
Nordamerika Ozeanien Kenia Kenia
Bermuda Bermuda 50.000 brit. Überseegebiet Australien Australien 16 Mio. Malawi Malawi 16.000
Kanada Kanada 20 Mio. Flag of Chatham Islands.svg Chathaminseln neus. (quasi-)Region Mauritius Mauritius 3.000
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 210 Mio. In einigen Bundesstaaten (30),
auf Bundesebene nur de facto
Cookinseln Cookinseln neus. assoziiert Ruanda Ruanda
Karibik Fidschi Fidschi 15.000 SeychellenSeychellen Seychellen 1.600
Anguilla Anguilla brit. Überseegebiet Guam Guam amer. Außengebiet Sudan Sudan
Antigua und Barbuda Antigua und Barbuda Kiribati Kiribati 340 Sudan SudSüdsudan Südsudan
Bahamas Bahamas Marshallinseln Marshallinseln Tansania Tansania (meist pro forma)
Barbados Barbados 13.000 Mikronesien Mikronesien 3.500 Uganda Uganda 4.500.000
Belize Belize 170.000 Nauru Nauru 560 Südliches Afrika
Kaimaninseln Kaimaninseln brit. Überseegebiet Neuseeland Neuseeland 3 Mio. Botsuana Botsuana
Dominica Dominica Niue Niue neus. assoziiert Lesotho Lesotho
Grenada Grenada Norfolkinsel Norfolkinsel austr. Außengebiet Namibia Namibia 11.000
JamaikaJamaika Jamaika Marianen NordlicheNördliche Marianen Nördliche Marianen amer. Außengebiet Sambia Sambia 41.000
Amerikanische Jungferninseln Amerikanische Jungferninseln amer. Außengebiet Palau Palau 20.000 Simbabwe Simbabwe 375.000
Britische Jungferninseln Britische Jungferninseln brit. Überseegebiet Papua-Neuguinea Papua-Neuguinea 50.000 SudafrikaSüdafrika Südafrika 3,5 Mio.
Montserrat Montserrat brit. Überseegebiet Pitcairninseln Pitcairninseln brit. Überseegebiet Swasiland Swasiland
Puerto Rico Puerto Rico 1,7 Mio. amer. Außengebiet Salomonen Salomonen
St. Kitts und Nevis St. Kitts und Nevis Samoa Samoa
St. Lucia St. Lucia Amerikanisch-Samoa Amerikanisch-Samoa amer. Außengebiet
St. Vincent und die Grenadinen St. Vincent und die Grenadinen Tokelau Tokelau neus. Besitzung
Sint MaartenSint Maarten Sint Maarten nied. autonomes Land Tonga Tonga
Trinidad und Tobago Trinidad und Tobago Tuvalu Tuvalu
Turks- und Caicosinseln Turks- und Caicosinseln brit. Überseegebiet Vanuatu Vanuatu 1.900
Südamerika
Guyana Guyana
Falklandinseln Falklandinseln brit. Überseegebiet

Weblinks[]

Advertisement