FANDOM


Emanuel Raasch Cycling (road) pictogram
Emu Raasch - Kopie (cropped)
Emanuel Raasch (2014)
zur Person
Geburtsdatum 16. November 1955
Nation Flag of East Germany DDR
DeutschlandFlag of Germany Deutschland
Disziplin Bahn (Kurzzeit)
Wichtigste Erfolge
UCI-Bahn-Weltmeisterschaften
1992 Jersey rainbow - Tandemrennen (mit Eyk Pokorny)
Infobox zuletzt aktualisiert: 1. August 2017
Bundesarchiv Bild 183-S0123-0006, Emanuel Raasch

Emanuel Raasch bei den DDR-Meisterschaften 1977 in der Werner-Seelenbinder-Halle

Emanuel „Emu“ Raasch (* 16. November 1955 in Burg) ist ein ehemaliger deutscher Radrennfahrer und heutiger Radsport-Trainer.

Sportliche Laufbahn Bearbeiten

Emanuel Raasch begann seine Radsportkarriere beim SC Dynamo Magdeburg, später wechselte er zum SC Dynamo Berlin. Im Laufe seiner Karriere wurde er dreimal DDR-Meister, zweimal im Zeitfahren über 1000 Meter (1975, 1976) sowie einmal im Sprint (1977). Mehrfach belegte er bei UCI-Bahn-Weltmeisterschaften zweite und dritte Plätze. Sein größter Erfolg war der WM-Sieg im Tandem gemeinsam mit Eyk Pokorny in Stuttgart 1991. Zudem wurde er achtmal DDR- bzw. deutscher Meister und verzeichnete 18 Grand-Prix-Siege. 1995 bestritt er im Alter von 39 Jahren seine elfte WM.[1]

Raasch arbeitet heute als Trainer und betreut u. a. den Weltmeister Robert Förstemann (bis 2016).[2][3]

Trivia Bearbeiten

Im deutschen Spielfilm Lola rennt aus dem Jahre 1998 spielte Raasch eine Nebenrolle.[4] Bei der deutschen Bodybuilding-Meisterschaft der National Athletic Comitee (NAC) 2011 in Cuxhaven errang er den Titel in der Klasse „Body over 50“.[5]

Erfolge Bearbeiten

1975
1976
  • Flag of East Germany DDR DDR-Meister - 1000-Meter-Zeitfahren
1977
1978
1979
1982
1991
1992
1993
  • DeutschlandFlag of Germany Deutscher Meister (Amateure) - Tandemrennen (mit Markus Nagel)
1994

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Hilmar Bürger: Der fast 40jährige Emanuel Raasch bestreitet seine elfte Rad-WM: Mit Erfolg umgesattelt. In: berliner-zeitung.de. 1. August 2017, abgerufen am 1. August 2017.
  2. Trainer – Robert Förstemann. In: robert-foerstemann.de. Abgerufen am 1. August 2017.
  3. Redaktion: Robert Förstemann kündigt mehrmonatige Auszeit an: „Fange bei Null an“. In: velomotion.de. 3. Februar 2016, abgerufen am 3. Februar 2016.
  4. imdb.com
  5. Bericht NAC Deutsche Meisterschaft 2011 in Cuxhaven. In: body-xtreme.de. Abgerufen am 1. August 2017.


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.