FANDOM


Onißeit E 01

Teilnahme-Plakette 2004

Elisabeth Onißeit (* 15. September 1944 in Apolda) ist eine deutsche ehemalige Ausdauersportlerin, die an DDR-, Europa- und Weltmeisterschaften teilgenommen hat.

Leben Bearbeiten

Die in Apolda aufgewachsene wurde wegen ihrer leichtathletischen Stärke durch Schule und Sportvereine gefördert, so dass sie in den Sportarten Duathlon und Triathlon bei DDR-Meisterschaften gute Ergebnisse erzielte.[1] Nach der Wende nahm Onißeit an Europa- und Weltmeisterschaften in den Ausdauer-Sportarten teil. Ihre größten Erfolge wurden 2004 (14:48:25 Stunden, Platz 1421) und 2010 (14:20:33, Platz 1646) die Teilnahmen am Ironman Hawaii.[2] Im Jahre 2009 wurde sie von der Stadt Apolda für ein Jahr zur „Brunnenmeisterin“ der Stadt gekürt – ein Ehrenamt, das regelmäßig für verdienstvolle Apoldaer(innen) vergeben wird. Bei dieser öffentlichen Ehrung rief sie die Apoldaer dazu auf, sich sportlich zu betätigen.

Ehrungen Bearbeiten

  • Trägerin der Ehrenmedaille der Stadt Apolda

WeblinksBearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. http://www.stadt-apolda.de/dateien/buerger_und_verwaltung/buergerservice/amtsblatt/amtsblatt2009/Amtsblatt_06_09.pdf
  2. http://apolda.otz.de/web/lokal/sport/detail/-/specific/Elisabeth-Onisseit-und-Lars-Erik-Fricke-auf-Leistungen-stolz-1506392389


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.